Pressemeldungen Archiv 2017

08.05.17ukm/aw

Jahrestagung von Trauma-Experten in Münster (11. - 13.05. 2017)

Auftakttagung der Akademie der AOTrauma Deutschland / Offener Erfahrungs- und Wissenstransfer unter Ärzten

Knochenbruch ist nicht gleich Knochenbruch - es gibt Leitlinien, wie diese Brüche am besten operiert werden. Einen offenen Erfahrungsaustausch hierzu wollen rund 140 Mitglieder AO Trauma Deutschland im Erbdrostenhof in Münster anstoßen.
 
Die Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese (AO) hat sich zum Ziel gesetzt, die klinische und wissenschaftliche Forschung in diesem Bereich weiter zu entwickeln und zu lehren. Die AO Deutschland ist eine Vereinigung von Chirurgen, Orthopäden, Kieferchirurgen und Veterinärmedizinern mit inzwischen über 700 Mitgliedern. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie auf dem Gebiet der Chirurgie des Stütz- und Bewegungsapparates tätig sind. Eine zentrale Aufgabe der Mitglieder ist es, die eigenen Kenntnisse und Erfahrungen an jüngere Kollegen weiterzugeben. Zu diesem Zweck bietet die AO deutschlandweit 50 Lehr- und Kursveranstaltungen für den ärztlichen Nachwuchs an. Zusätzlich veranstaltet die AOTrauma als eigene Sektion der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) jedes Jahr eine wissenschaftliche Tagung. In diesem Jahr in Münster wird erstmals neben dem bisherigen Rahmen der Sektion eine zusätzliche Auftakttagung der neu gegründeten Akademie der AOTrauma Deutschland in Münster stattfinden. Die Akademie dient als Erweiterung der bisherigen Sektion der AO Trauma.

„Die AO Deutschland ist eine Stiftung, die sich selbst trägt und darauf ausgerichtet ist, den ärztlichen Nachwuchs in unseren jeweiligen Fachbereichen zu qualifizieren und die Qualität der chirurgischen Eingriffe somit nachhaltig zu sichern. Wir sind kein „closed shop“, sondern wollen uns ganz bewusst öffnen und so unser Wissen möglichst weltweit zum Standard machen“, freut sich Prof. Michael Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am UKM (Universitätsklinikum Münster) und seit 2013 Präsident der AO Deutschland.

Weltweit hat die AO rund 12.000 Mitglieder, die unter denselben fachlich anerkannten Leitlinien operieren. „Die Créme de la Créme deutscher Unfallchirurgen wird kommendes Wochenende in Münster versammelt sein. Das weltweite Netzwerk der AO sorgt dafür, dass Patienten nach identischen Standards behandelt werden. Die deutschsprachigen Länder nehmen hier eine führende Rolle ein“, so Raschke.

Die Tagung der Akademie erfolgt am 11./12. Mai im UKM Trainingszentrum am Malmedyweg. Der zweite Teil, die Jahrestagung der Sektion, dient der fachlichen und wissenschaftlichen Diskussion zur Behandlung von Frakturen und findet am 12./13. Mai im Erbdrostenhof statt.

<- Zurück zu: Archiv 2017
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de