Pressemeldungen Archiv 2017

14.06.17EEL

Regelschmerzen und unerfüllter Kinderwunsch: jede zehnte Frau hat Endometriose.

Schon junge Frauen sind betroffen. Experten informieren über Diagnostik und Therapie.

Prof. Ludwig Kiesel, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde am UKM.

Aufklärung tut not! In Zusammenarbeit mit der Europäischen Endometriose Liga lädt die Frauenklinik daher am Donnerstag, 29. Juni 2017, zu einer Informationsveranstaltung über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten ein. Professor Kiesel, Ernährungsberaterin Maria Barnowski, Schmerztherapeut PD Dr. med. Daniel Pöpping, Dr. med. Sebastian Schäfer, Leiter des Endometriosezentrums und Kinderwunschexperte PD Dr. med. Andreas Schüring, stehen Besucherinnen für Fragen zur Verfügung. Zudem berichten betroffene Frauen über ihre Erfahrungen.

Bei der Endometriose handelt es sich um die gutartige Wucherung der Gebärmutterschleimhaut. Herde von ‚versprengtem‘ Gebärmuttergewebe können sich an unterschiedlichen Stellen im kleinen Becken ansiedeln. „Das Gebärmuttergewebe baut sich im Zyklus der Frau auf und wieder ab. Dies führt zu Blutungen und oftmals zu starken Schmerzen“, so Dr. med. Sebastian Schäfer, Leitender Oberarzt und Leiter des Endometriosezentrums der Universitätsfrauenklinik. Anders als in der Gebärmutter kann das Blut nicht nach außen abfließen. Die Endometrioseherde werden immer größer und so können sich blutgefüllte Zysten oder Verwachsungen bilden – diese sind dann oft Ursache einer Unfruchtbarkeit.

Endometriose ist behandelbar. Die Wahl der Therapie wird nach einer gründlichen gynäkologischen Untersuchung getroffen. Je nach Ausprägung des Krankheitsbildes und der Lebensumstände der Patientin erfolgt der Einsatz von Medikamenten, teilweise auch kombiniert mit einer Operation.

Informationsveranstaltung

Donnerstag, 29. Juni 2017, 18.30 Uhr

Universitätsklinikum Münster

Lehrgebäude A10, Albert-Schweitzer-Campus 1, 48149 Münster

Referenten: 
• Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel, Direktor der Universitätsfrauenklinik
• Maria Barnowski, Diätassistentin und Ernährungsberaterin DGE, Universitätsklinikum Münster
• PD Dr. med. Daniel Pöpping, Leiter der chronischen Schmerztherapie, Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
• Dr. med. Sebastian Schäfer, Leitender Oberarzt, Leiter des Endometriosezentrums der Universitätsfrauenklinik
• PD Dr. med. Andreas Schüring, Leiter des Kinderwunschzentrums der Universitätsfrauenklinik
   
Der Eintritt ist frei – keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen:
leinemann(at)­endometriose-liga(dot)­eu
www.endometriose-liga.eu

<- Zurück zu: Archiv 2017
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de