UKM 2016 - Prof. Walter Stummer und Team

 

22.02.17
Medizinische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Universitätsprofessur (W3) für Klinische Epidemiologie (w/m)

In der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist eine


Universitätsprofessur (W3) (w/m)
für Klinische Epidemiologie

zum 01.01.2018 zu besetzen. Mit der Stelle ist die Leitung des selbstständigen Bereiches Klinische Epidemiologie am Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin und die ständige Vertretung des Institutsdirektors verbunden. Der/die zukünftige Stelleninhaber/in hat das Fach in Forschung und Lehre zu vertreten.

Mit der Besetzung der Professur soll die Biomarker basierte, patientennahe Forschung in klinischen und Bevölkerungsstudien sowie Registern verstärkt und die Evaluation von Screenings und anderen Präventionsmaßnahmen gefördert werden. Es ist geplant dem/der gesuchten Kandidaten/Kandidatin die Leitung der Biobank der Medizinischen Fakultät zu übertragen. Profunde Kenntnisse epidemiologischer und statistischer Methoden, Erfahrungen in der Analyse unterschiedlicher Biomarker im Kontext multifaktorieller Krankheitsentstehung sowie in organisatorischen und inhaltlichen Fragen des Biobankings  werden erwartet. Klinische Erfahrungen als (Fach-)Arzt/Ärztin und Kenntnisse insbesondere in Methoden der Register- und Sekundärdatenanalyse, der Erstellung von systematischen Reviews und der Durchführung kontrollierter klinischer Studien sind von Vorteil. Eine enge Kooperation mit den am Institut koordinierten Langzeitstudien (NAKO-Gesundheitsstudie, BiDirect) und Registern sowie den benachbarten Fachgebieten wird erwartet. Ebenso ist die Zusammenarbeit mit den bestehenden Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät, dem Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF), dem Zentrum für Klinische Studien (ZKS) sowie den Sonderforschungsbereichen an der Fakultät erwünscht.

Für die Professur wünschen wir uns eine kooperative, interdisziplinär denkende und agierende Persönlichkeit mit der Kompetenz zur erfolgreichen Führung eines interdisziplinären Teams. Kommunikationsstärke in der Innen- und Außendarstellung des Institutes, gute didaktische Fähigkeiten in der Lehre und Organisationsgeschick werden erwartet. Voraussetzungen für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung erbracht worden sind. Auf die weiteren in § 36 des Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen wird verwiesen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, gegliedertes Schriftenverzeichnis, eingeworbene Drittmittel) einschließlich einer Zusammenstellung der erbrachten Lehrleistungen sowie eines ausführlichen, zukunftsorientierten Lehrkonzepts unter Beifügung von Sonderdrucken der 6 wichtigsten Publikationen sind bis zum 24.03.2017 an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D 3, 48149 Münster, zu richten. Bitte beachten Sie die Hinweise unter: „Berufungen“ auf unserer Website: www.campus.uni-muenster.de

<- Zurück zu: Stellenangebote
 
 
 
 
 
 
   
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Kontakt