Konsiliarlabor für Hämolytisch– Urämisches Syndrom (HUS)

 

Die Forschung am Nationalen Konsiliarlaboratorium für HUS konzentriert sich auf die Charakterisierung der enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC) und auf die Erforschung der durch sie verursachten Krankheitsbilder (Kolitis, hämolytisch-urämisches Syndrom). Hierzu bearbeiten wir schwerpunktmäßig die Interaktionen dieser Erreger und der von ihnen produzierten Toxine mit Darmepithelzellen und dem vaskulären Endothel.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.



 

 
 
 
 
 
 
   
 

Kontakt

Institut für Hygiene

Robert-Koch-Str. 41

D-48149 Münster
Tel.: +49 251 83 56951
Fax: +49 251 83 55341

Anfahrt (Google Maps)