17.09.09ukm/jb

Individuelle Rundumbetreuung für Schwangere und junge Mütter

UKM-Geburtshilfe startet Kooperation mit Evangelischer Familienbildungsstätte

Prof. Dr. Walter Klockenbusch und Mitarbeiterinnen vom UKM und der Evangelischen Familienbildungsstätte überzeugten sich beim Schnupperabend persönlich von der positiven Wirkung der Yoga-Übungen.

Prof. Dr. Walter Klockenbusch und Mitarbeiterinnen vom UKM und der Evangelischen Familienbildungsstätte überzeugten sich beim Schnupperabend persönlich von der positiven Wirkung der Yoga-Übungen.

Persönliche Betreuung und medizinisches Spitzenniveau – dafür steht die Geburtshilfe am Universitätsklinikum Münster (UKM). Um in Zukunft noch besser auf die Bedürfnisse Schwangerer und junger Mütter einzugehen, hat sich die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe nun einen starken Partner mit ins Boot geholt: Gemeinsam mit der Evangelischen Familienbildungsstätte Münster bietet die UKM-Geburtshilfe ab Oktober verschiedene Kurse für werdende und frisch entbundende Mütter an. Der offizielle Startschuss für die Kooperation fiel am Dienstagabend in der Sporthalle des UKM. Unter der Leitung von Monika Spöhle von der Evangelischen Familienbildungsstätte fand dort ein Yoga-Schnupperabend statt. Der Leiter der UKM-Geburtshilfe Prof. Dr. Walter Klockenbusch überzeugte sich höchstpersönlich vom positiven Effekt der Yoga-Übungen und nahm mit weiteren Mitarbeiterinnen vom UKM und Familienbildungsstätte an dem Schnupperkurs teil. „Neben der medizinischen Betreuung während und nach der Schwangerschaft sind auch Angebote wie diese wichtig für das Wohlbefinden von Mutter und Kind. Daher freuen wir uns, unseren Patientinnen in Kooperation mit der Evangelischen Familienbildungsstätte zusätzlich zur ausgezeichneten medizinischen Versorgung eine individuelle Rundumbetreuung bieten zu können“, unterstrich Klockenbusch die vielfältige Versorgung am UKM. Bei sanften Atem- und Körperübungen erfuhren er und die Teilnehmerinnen tiefe Entspannung. „Die Schwangerschaft ist eine Zeit grundlegender Veränderungen. Mithilfe der Yoga-Übungen gelingt es vielen Frauen, diesen Entwicklungen gelassener und ruhiger entgegenzutreten“, erklärte Monika Spöhle die positive Wirkung der Übungen auf werdende Mütter.
Nach der erfolgreichen Premiere startet nach den Herbstferien im Oktober ein regelmäßiger Yoga-Kurs für alle interessierten Schwangeren. Das gemeinsame Angebot vom UKM und Evangelischer Familienbildungsstätte umfasst daneben auch einen Eltern-Baby-Treff, der in netter Atmosphäre Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch gibt. Weiterhin planen UKM und Evangelische Familienbildungsstätte eine offene Stillgruppe. Darüber hinaus erhalten werdende Eltern auf Informationsabenden wichtige Tipps rund um die Geburt. Der erste Termin findet am 27. Oktober um 20 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus statt. Dort informiert Prof. Dr. Walter Klockenbusch über Risiken und Nutzen eines Kaiserschnitts gegenüber einer natürlichen Geburt. Weitere Informationen zu allen Angeboten gibt es unter www.ev-fabi-ms.de.

<- Zurück zu: Archiv 2009
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de