16.10.09ukm/dre

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie zeichnet Dr. Carsten Surke aus

Preis für Arbeit zur Rekonstruktion eines Zeigefingers

Dr. Carsten Surke

Dr. Carsten Surke

Münster (ukm/dre). Die Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie hat auf ihrem 50. Jahreskongress am 10. Oktober Dr. Carsten Surke ausgezeichnet. Der Mediziner der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums Münster (Direktor: Prof. Dr. Michael J. Raschke) erhielt für die Präsentation einer Arbeit zur Rekonstruktion eines Zeigefingers den Posterpreis der Gesellschaft.

Dr. Surke präsentierte auf dem Kongress die Rekonstruktion eines bei einer Kreissägenverletzung schwerstens zerstörten Zeigefingers. Dabei wurde der Knochen vollständig aus dem Weichteilmantel herausgerissen. Über einen Zeitraum von einem Jahr wurde der Finger in mehrfachen Operationen aufwendig rekonstruiert um wieder erfolgreich eine Greiffunktion zu ermöglichen.

<- Zurück zu: Archiv 2009
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de