16.11.09ukm/jb

Eva Luise Köhler zeichnet UKM-Herzspezialisten aus

Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr und Prof. Dr. Lars Eckardt erhalten mit 25.ooo Euro dotierten Klüh-Preis für die Erforschung des plötzlichen Herztods

Prof. Dr. Lars Eckardt (l.) und Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr (r.) mit Eva Luise Köhler und Stiftungsgeber Josef Klüh bei der Preisverleihung in Berlin.

Prof. Dr. Lars Eckardt (l.) und Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr (r.) mit Eva Luise Köhler und Stiftungsgeber Josef Klüh bei der Preisverleihung in Berlin.

Auszeichnung für UKM-Herzspezialisten: Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr und Prof. Dr. Lars Eckardt von der Medizinischen Klinik C des Universitätsklinikum Münster (UKM) erhielten in der vergangenen Woche in Berlin den mit 25.000 Euro dotierten Klüh-Preis. Der Leiter des  Bereichs für Genetik von Herzerkrankungen und der Leiter Rhythmologie an der Medizinischen Klinik C  wurden für ihr Forschungsprojekt „Ionenkanalerkrankungen beim plötzlichen Herztod bei Kindern, jungen Erwachsenen und Sportlern“ prämiert. „Sie haben herausgefunden, dass Gendefekte Ursache dieser Erkrankungen sind. Eine Entdeckung, die die Beratung betroffener Familien enorm erleichtert und die Hoffnung gibt, zukünftig schon früher eine Diagnose stellen und präventive Maßnahmen ergreifen zu können“, lobte Eva Luise Köhler die Arbeit der UKM-Mediziner bei der feierlichen Preisübergabe im Berliner Hotel Adlon. Eva Luise Köhler ist Schirmherrin der Organisation ACHSE ("Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen"), die sich für die Erforschung von Krankheiten einsetzt, die nicht mit hohen Fallzahlen auftreten.

Prof. Dr. Lars Eckardt und Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr haben in der UKM-Kardiologie eine genetische Patientendatenbank aufgebaut und eine einmalige Ambulanz für angeborene Ionenkanalerkrankungen etabliert. Ein Teil des Förderpreises wollen die Preisträger zum Ausbau der internationalen Vernetzung von Patientendaten verwenden. Die andere Hälfte des Forschungspreises soll der experimentellen Grundlagenforschung dienen.
Die Klüh-Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung verleiht den Forschungspreis auf dem Gebiet der Seltenen Erkrankungen jährlich und wurde 1986 anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Klüh-Unternehmensgruppe gegründet.





<- Zurück zu: Archiv 2009
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de