14.12.09mfm / tb

Körperspender-Bestattung als Anlass: Medizinstudenten gründeten eigenen Chor

Vorweihnachtliches Konzert von „Sound of Ipsen“ am 17. Dezember im Universitätsklinikum Münster

Fast jeder zehnte der Semester-Angehörigen macht mit: 13 Medizinstudenten des Ipsen-Semesters gründeten den Chor „Sound of Ipsen“ (Foto: privat)

Münster (mfm/tb) – Im Studentenorchester der Universität sind sie stark vertreten, im Ensemble „Symphonia Nova“ des Sopranisten Philipp Mathmann stellen sie die Mehrheit und auch in anderen Gruppierungen sind sie häufig zu finden: Medizin-Studenten aus Münster: Nun gibt es ein weiteres Ensemble: Studierende des vierten Humanmedizin-Semesters haben sich in einem Chor zusammengetan, dem „Sound of Ipsen“, benannt nach dem Namensgeber dieser Semesterstufe, dem Mediziner Carl Ipsen. Der ungewöhnliche Gründungsanlass war die von der Medizinischen Fakultät durchgeführte Körperspender-Bestattung.
Als Zeichen der Ehrehrbietung gegenüber den Menschen, die ihren Körper der Wissenschaft überlassen, nehmen die Studierenden der Anatomiekurse regelmäßig an den Beerdigungen auf dem Waldfriedhof Lauheide teil. „Diese Gedenkfeier hat uns tief beeindruckt. Spontan kam die Idee auf, den Gottesdienst von studentischer Seite mitzugestalten“, erinnert sich Chormitglied Sabrina Broer. Überrascht von der großen Zahl musikalisch interessierter Kommilitonen hätten die Initiatoren dann beschlossen, den Chor über den eigentlichen Gründungsanlass hinaus fortzuführen. „Das lag nicht zuletzt an der Kompetenz und Motivationsgabe unserer Dirigentin und Mitstudentin Malene Böwering. Als dann auch noch die hervorragende Pianistin Christina Massoth zu uns stieß, war der Grundstein für ein kleines aber feines Ensemble gelegt“, so Broer.
Das Repertoire von „Sound of Ipsen“ reicht von Klassik und kirchlicher Musik über Gospel und Moderne bis hin zu traditionellen Weihnachtsliedern. Vor allem letztere werden im Mittelpunkt des Konzertes stehen, das der Chor am 17. Dezember im Universitätsklinikum Münster (UKM) gibt. Der Auftritt, der um 17.00 Uhr im Theater im Flur auf Ebene 05 (Westturm) beginnt, soll vor allem den Patienten des UKM eine vorweihnachtliche Freude bescheren. Willkommen sind aber auch sonstige Interessenten. Der Eintritt ist frei. UKM-Kulturreferent Christian Heeck griff das Angebot des Chors gern auf und freut sich, damit die Reihe der Weihnachtskonzerte im Uni-Klinikum bereichern zu können. „Weitere Termine sind zu finden auf der Internet-Seite des UKM“, so sein Tipp für Musikfreunde.

<- Zurück zu: Archiv 2009
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de