05.11.10

Hirntumore: Experten diskutieren neue Verfahren im Allwetterzoo

UKM-Neurochirurg Prof. Dr. Walter Stummer organisiert Tagung am 10. November

Sie zählen zu den bösartigsten Hirntumoren: die Gliome. „Dabei handelt es sich um Tumore, die aus dem Hirngewebe heraus entstehen und oft auch in das Hirn hineinwachsen“, erklärt Prof. Dr. Walter Stummer, Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM). Helfen kann eine Operation – doch oft ist es schwierig, Tumorgewebe von gesundem Hirngewebe zu unterscheiden. Gerade in den letzten Jahren haben sich jedoch die operativen Verfahren enorm verbessert. Auch darum geht am kommenden Mittwoch, 11. November, bei einer neuroonkologischen Fachtagung im Allwetterzoo Münster.

Prof. Stummer hat eine Methode entwickelt, mit der Tumore vom gesunden Hirngewebe besser unterschieden werden können: Mit der so genannten „fluoreszenzgestützten Resektion“ kann jede noch so kleine Tumorzelle sichtbar gemacht werden. Das ist nur ein Aspekt der Fachtagung, zu der u.a. Prof. Dr. Michael Weller von der Universitätsklinik Zürich als Referent gewonnen werden konnte.

Weitere Themen sind aktuelle Möglichkeiten der Strahlentherapie, neue bildgebende Verfahren aber auch die Bedeutung sozialer Betreuungsnetzwerke nach einer Operation. Die von Prof. Dr. Walter Stummer organisierte Tagung „Neuroonkologie: Glioma 2010“ beginnt am 10. November um 15 Uhr in der Zooschule des Allwetterzoos in Münster.

<- Zurück zu: Archiv 2010
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de