Cochlea Implantat Centrum Münsterland (CICM)

CI bei Resthörigkeit und einseitiger Ertaubung

Die Elektro Akustische Stimulation (DUET EAS™) der Fa. Med-El stellt die neueste Entwicklung der Cochlea Implantationsforschung dar. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus einem Cochlear Implant  einerseits und aus einem Hörgerät andererseits. Auch die Fa. Cochlear stellt ein Hybrid-System ( Hybrid-L ) zur Verfügung. 

Ziel dieser Entwicklung war es, Patienten mit einer Resthörigkeit im Tieftonbereich bei ansonsten hochgradiger Schwerhörigkeit unter Erhalt dieser Resthörigkeit mit einem Cochlear Implant zu versorgen.

Quelle: Firma Med-El

Das DUET EAS™-System der Firma Med-El™ und der dazugehörige Indikationsbereich im Tonaudiogramm.

In jüngster Zeit etabliert sich die Cochlear Implant Versorgung zur Hörrehabilitation auch bei einseitig ertaubten Patienten mit normalen Gehör der Gegenseite. Hier wird auch von einer sehr günstigen Beeinflussung von Tinnitus auf dem erhaltenen Ohr nach CI-Implantation berichtet.


Das Team

des CI Centrum-Münsterland


 
 
 
 
 
 
    
 

CI Centrum Münsterland

Leitung:

Prof. Dr. med. Claudia Rudack

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Kardinal-von-Galen-Ring 10

48149 Münster

Univ.-Prof. Dr. med. Antoinette am Zehnhoff-Dinnesen

Klinik und Poliklinik für Phoniatrie und Pädaudiologie

Kardinal-von-Galen-Ring 10

48149 Münster


"Eltern mit schwerhörigen und ertaubten Kindern bietet unsere Klinik an, am Münsteraner Elternprogramm zur Kommunikationsförderung bei Säuglingen und Kleinkindern mit Hörschädigung  teilzunehmen."

Näheres finden sie hier