28.05.11

UKM als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Universität, UKM, Sparkasse und Stadt absolvierten Audit "berufundfamilie" mit Erfolg / Engagement bei Feierstunde gewürdigt

Vertreterinnen und Vertreter von vier münsterschen Institutionen nahmen ihre Zertifikate zum Audit "berufundfamilie" in Berlin entgegen. Von der Sparkasse: Markus Lunau, Bereichsleiter Personal (2.v.l.), Hildegard Behler, Gleichstellungsbeauftragte (4.v.l.), Ute Tinnermann, stellv. Personalratsvorsitzende (5.v.l.); von der Uni: Dr. Maja Malik, Gleichstellungsbeauftragte (3.v.l.); von der Uniklinik: Dr. Béatrice Mohar, Referentin des Ärztlichen Direktors (2.v.r.), Peter Plester, Leiter des Geschäftsbereichs Personal (r.); von der Stadt: Dr. Caroline Schwintek, Referentin des Oberbürgermeisters (l.).

Vertreterinnen und Vertreter von vier münsterschen Institutionen nahmen ihre Zertifikate zum Audit "berufundfamilie" in Berlin entgegen. Von der Sparkasse: Markus Lunau, Bereichsleiter Personal (2.v.l.), Hildegard Behler, Gleichstellungsbeauftragte (4.v.l.), Ute Tinnermann, stellv. Personalratsvorsitzende (5.v.l.); von der Uni: Dr. Maja Malik, Gleichstellungsbeauftragte (3.v.l.); von der Uniklinik: Dr. Béatrice Mohar, Referentin des Ärztlichen Direktors (2.v.r.), Peter Plester, Leiter des Geschäftsbereichs Personal (r.); von der Stadt: Dr. Caroline Schwintek, Referentin des Oberbürgermeisters (l.). Foto: "berufundfamilie gGmbH".

Für das Universitätsklinikum Münster (UKM) und die Stadt Münster war es das erste Mal, die Sparkasse Münsterland Ost und die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) hatten das Audit "berufundfamilie" / Audit "familiengerechte hochschule" bereits zum zweiten Mal mit Erfolg absolviert und durften sich jetzt über die erneute Zertifizierung freuen. Am Mittwoch (25.5.) nahmen Vertreterinnen und Vertreter der vier münsterschen Institutionen das Qualitätssiegel für familienfreundliche Arbeitgeber bei einer Feierstunde in Berlin entgegen.

Josef Hecken, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium und Peter Hintze, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundeswirtschaftsministerium, überreichten die Urkunden und würdigten das Engagement der Institutionen für eine familienbewusste Personalpolitik.

Die ausgezeichneten Institutionen haben sich verpflichtet, in den nächsten Jahren weitere maßgeschneiderte Lösungen für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie anzubieten. Dazu gehören flexible Arbeitszeitregelungen, auch für Väter und Pflegende, Telearbeitsplätze und bedarfsgerechte Angebote zur Kinderbetreuung. Die praktische Umsetzung der Zielvereinbarungen in den Institutionen wird jährlich von der "berufundfamilie gGmbH" überprüft, die 1998 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet wurde. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende Ziele vereinbart werden.


"Die auditierten Arbeitgeber machen vor, wie eine familienfreundliche Unternehmenskultur funktionieren kann", unterstrich Staatssekretär Josef Hecken bei der Feierstunde in Berlin. "Wichtig ist, dass nun möglichst viele nachziehen."

<- Zurück zu: Archiv 2011
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de