15.06.11ukm

Symposium am UKM: „Neue Wege zur Behandlung psychotischer Erkrankungen“

Ärzte der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie stellen innovative Therapieansätze vor

„Es ist etwas im Gange“ – Neue Wege zur Behandlung psychotischer Erkrankungen. So lautet der Titel eines Symposiums am kommenden Samstag, 18. Juni, in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Münster (UKM). Ärzte der Klinik stellen dabei innovative Therapieansätze zur Behandlung von Patienten mit psychotischen Erkrankungen vor. Geleitet wird das Symposium von Klinikdirektor Prof. Dr. Volker Arolt. Beginn ist um 9.30 Uhr im Hörsaal der Klinik. Die Veranstaltung richtet sich an Ärzte und an Psychologische Psychotherapeuten.

Es werden zunächst aktuelle Möglichkeiten und Optionen psychopharmakologischer Kombinationstherapien vorgestellt, danach innovative psychotherapeutische Behandlungsansätze, die auch und vielleicht gerade dann von Bedeutung sind, wenn eine medikamentöse Behandlung nicht zu einer ausreichenden Symptomkontrolle führt.

Zudem wird Priv.-Doz. Dr. Stephan Ruhrmann (Universitätsklinikum Köln) über neue Verfahren zur Früherkennung und Behandlung von Menschen mit einem erhöhten Psychoserisiko berichten.

<- Zurück zu: Archiv 2011
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de