29.06.11ukm/jb

Schmerztherapie: UKM ist Vorreiter

Festsymposium anlässlich der 300. Schmerzkonferenz

Zum 300. Mal  findet heute (Mittwoch) die monatliche Schmerzkonferenz des Universitätsklinikums Münster (UKM) statt. Unter Leitung der Schmerzambulanz der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin kommen hier regelmäßig Experten verschiedener Fachdisziplinen zusammen, um gemeinsam ein individuelles Schmerzbehandlungskonzept für betroffene Patienten festzulegen. „In unserem spezialisierten Behandlungsangebot geht es darum, gemeinsam mit den Patienten und einem interdisziplinären Team aus Medizinern und Psychologen einen eigenverantwortlichen Umgang mit dem Schmerz zu entwickeln“, erklärt Prof. Dr. Ingrid Gralow, Leiterin der Schmerzambulanz am UKM. Mit einem Festsymposium begehen die Schmerzexperten des UKM heute die 300. Schmerzkonferenz. In verschiedenen Vorträgen werden moderne Therapieprinzipien dargestellt. Festredner ist Prof. Dr. Hans-Joachim Hannich. Der Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie an der Universität Greifswald gilt als einer der Pioniere in der Schmerztherapie.


<- Zurück zu: Archiv 2011
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de