04.07.11ukm/dre

Bundesfreiwilligendienst: 50 Stellen am UKM

„Attraktive Plätze mit spannendem Einblick in das Gesundheitswesen“ / FSJ-Plätze verdoppelt

50 Plätze für den Bundesfreiwilligendienst und erstmals auch 50 Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet die Uniklinik Münster an.

50 Plätze für den Bundesfreiwilligendienst und erstmals auch 50 Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet die Uniklinik Münster an.

Ab dem 1. August wird das Universitätsklinikum Münster (UKM) 50 Stellen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) anbieten. „Wir bieten attraktive Plätze, die die Gelegenheit geben, einen spannenden Einblick in das Gesundheitswesen mit all seinen Facetten zu bekommen“ erklärt Ulrich Kurlemann, Leiter des Sozialdienstes am UKM. Der BFD wird gemeinsam durch die Pflegedirektion und den Sozialdienst koordiniert, die verantwortlichen Ansprechpartnerinnen für Interessenten sind Anne Hönig und Mechthild Wiggermann.

„Anders als der Zivildienst, der als Pflichtdienst geleistet werden musste, beruht der BFD auf dem freiwilligen Engagement der Interessenten. Also müssen wir als Dienststelle ein attraktives Angebot machen. Denn natürlich stellt sich jeder die Frage: Warum soll ich mich freiwillig engagieren?“ betont Anne Hönig. Dabei ist sie zuversichtlich, dass „Interesse und der Wunsch, sich freiwillig zu engagieren, bestehen.“

Schließlich steht der BFD Männern und Frauen jeden Lebensalters offen, die bereit sind, Tätigkeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen zu übernehmen. Ziele der Interessenten sind beispielsweise nach der Schulausbildung oder dem Studium etwas Praktisches zu machen, oder auch sich beruflich neu zu orientieren. Die Freiwilligen können für einen Zeitraum von sechs bis zu 18 Monaten im BFD tätig werden, dabei ist ab dem 27. Lebensjahr ein BFD auch in Teilzeit von über 20 Stunden in der Woche möglich.

Für den Einsatz der Freiwilligen am UKM kommen die bisherigen Einsatzstellen für den Zivildienst in Frage, da diese automatisch durch das Bundesamt als BFD-Plätze anerkannt sind. Den Koordinatorinnen liegen bereits Bewerbungen für den BFD vor und die ersten Freiwilligen werden im August ihren Dienst am UKM aufnehmen.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) am UKM: In diesem Jahr zwei Starttermine

Bereits seit 2006 bietet das UKM als eigenständiger Träger jungen Menschen bis zum 27. Lebensjahr im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) die Möglichkeit, sich in einem Freiwilligendienst zu engagieren. Hier gibt es in diesem Jahr erstmals zwei Starttermine mit insgesamt 50 Plätzen, um möglichst viele Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigen zu können. „Mit dem FSJ haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht und können für den BFD auf diese bewährten Strukturen zurückgreifen. Wir mussten also nicht bei null anfangen“, erklärt Mechthild Wiggermann.

Auch vor diesem Hintergrund ist Annemarie Schäper, stellvertretende Pflegedirektorin des UKM, optimistisch, dass es Interessenten gibt: „Sich ein Jahr sozial im Krankenhaus zu engagieren, ist für viele der erste Schritt, sich für einen Beruf im Gesundheitswesen zu entscheiden. Für andere ist es eine wertvolle persönliche wie fachliche Erfahrung, die sie nicht missen wollen. Mit dem FSJ und BFD werden wir diese Möglichkeiten auch in Zukunft bieten“.

Monatlich 200 Euro „Taschengeld“ und 200 Euro Verpflegungsgeld sowie den Beitrag für ein Jobticket erhalten alle FSJ´ler und BFD´ler am UKM bis zu Ihrem 27. Lebensjahr. Wer älter als 27 Jahre ist und den Bundesfreiwilligendienst am UKM leistet, erhält zudem weitere 130 Euro im Monat.

Für Interessenten zum Bundesfreiwilligendienst/Freiwilliges Soziales Jahr im UKM stehen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Mechthild Wiggermann,  T 83-  5 81 17

Anne Hönig unter T  83 - 4 79 76

Ruth Großmann T 83-5 5887

bundesfreiwilligendienst(at)­ukmuenster(dot)­de

<- Zurück zu: Archiv 2011
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de