03.11.11mfm

UKM-Zahnklinik lädt zu ihrem ersten „Tag der offenen Tür“ ein

72.000 Behandlungen – und längst nicht nur schwere Fälle

Angst vorm Zahnarzt? Dazu besteht heutzutage überhaupt kein Grund, wie Besucher beim ersten „Tag der offenen Tür“ des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK) selbst feststellen können. Am Samstag, 5. November 2011 lassen sich die Zahnmediziner des Universitätsklinikums Münster (UKM) bei praktischen Vorführungen bereitwillig über die Schulter schauen. In Kurzvorträgen unter dem Motto „Biss haben – ein Leben lang“ erläutern sie die neuesten Behandlungsmöglichkeiten in ihrem jeweiligen Fachgebiet. Als weitere Schwerpunkte bietet das ZMK Einblicke in das Studium der Zahnmedizin und informiert über Ausbildungsberufe in diesem Bereich.

„Mit 72.000 ambulanten Behandlungen pro Jahr zählt unser Zentrum zu den größten Zahnkliniken Deutschlands. Gleichwohl stoßen wir mitunter auf Unkenntnis, was unsere Arbeit und Angebote betrifft“, begründet Prof. Dr. Dr. Ludger Figgener, warum die Zahnklinik ihre Tore öffnet. So werde die ZMK als Anlaufstelle vor allem für schwere Fälle gesehen – „Dabei behandeln wir alles und jeden, beginnend von der Prophylaxe und der kleinen Zahnfüllung“, so Figgener.

Der „Tag der Offenen Tür“ soll dies ebenso veranschaulichen wie die Besonderheit der riesigen „Zahnarztpraxis“ an der Waldeyerstraße 30: „Wir sind sowohl eine Behandlungseinrichtung als auch eine Forschungs- und Ausbildungsstätte, daher kommen die jeweils neuesten wissenschaftlichen Standards zur Anwendung“, betont der Beauftragte für Zahnmedizin im Dekanat der Medizinischen Fakultät. Die Poliklinik für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien, der Figgener als Direktor vorsteht, ist Schauplatz der praktischen Vorführungen, an denen sich auch die vier weiteren Fachabteilungen der ZMK (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Parodontologie, Zahnerhaltung und Kieferorthopädie) sowie die Zentrale Interdisziplinäre Ambulanz beteiligen.

Dabei können die Besucher beispielsweise live zuschauen, wenn ein Zahn entfernt, überkront oder ein Implantat eingesetzt wird – alles natürlich nur an „Phantompatienten“ (15.00Uhr). Parallel dazu finden im Großen Hörsaal laufend Vorträge von Professoren statt. Im Viertelstundentakt sprechen Experten der jeweiligen Gebiete über häufig vorkommende Probleme wie Parodontitis und Mundgeruch, über Möglichkeiten der „Rettung“ erkrankter Zähne, die Versorgung mit Zahnersatz, unsichtbare Zahnspangen sowie die chirurgische Korrektur des Fehlbisses.

Ausbildung und Studium sind der zweite Veranstaltungsschwerpunkt, der um 13.30 Uhr mit einem Vortrag im Kleinen Hörsaal beginnt: Dorothee Neuhoff von der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe und Christian Lange, Mitarbeiter des ZMK-Managements, stellen die verschiedenen Ausbildungsberufe im Bereich Zahnheilkunde vor und erläutern die Besonderheiten des Ausbildungskonzepts der Uni-Zahnklinik für „Zahnmedizinische Fachgestellte“.

Wer stattdessen Zahnärztin oder Zahnarzt werden möchte, sollte sich um 14.00 Uhr in den Großen Hörsaal setzen. Lehrkoordinatorin Prof. Dr. Petra Scheutzel gibt dort zunächst einen Überblick über das Studium und Berufsbild. Im Anschluss läuft eine praktische Vorführung im Phantom-Saal und danach können sich Interessierte bei Prof. Scheutzel noch in Einzelgesprächen über die Zugangsvoraussetzungen für das Studium sowie dessen Anforderungen informieren. Ergänzend bietet bis  17.00Uhr die Fachschaft Zahnmedizin ebenfalls Beratungen an. Ein besonderes Highlight des münsterschen Studiums, nämlich die „Dritte Dimension in der Lehre“, zeigt Privatdozent Dr. Christoph Runte in seinem gleichnamigen Vortrag - die zugehörige 3D-Brille wird gestellt (vier Vorführungen, ab 15.15 Uhr). 

In der Zentralen Leitstelle des ZMK, angesiedelt im Atrium, findet zudem über den gesamten Veranstaltungszeitraum von 13.30 bis 17.00 Uhr ein Info-Markt statt. Zur Stärkung zwischendurch gibt es dort neben Getränken auch gesundes Obst. Das Parken im benachbarten Parkhaus an der Waldeyerstraße ist am 5. November übrigens kostenlos: einfach ein Ticket ziehen und im ZMK gegen ein Gratis-Ticket umtauschen. Weitere Informationen zum „Tag der Offenen Tür“ bietet die Website www.infotag-zmk.ukmuenster.de.

 

<- Zurück zu: Archiv 2011
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de