Kinder- und Neugeborenenchirurgie

Kooperationen


Die Kinderchirurgie ist elementarer Bestandteil, wenn es um die Behandlung von Kindern in großen Kliniken geht. Viele Kinder, die z.B. auf der Kinderintensivstation der Klinik und Polikilnik für Allgemein Pädiatrie im Rahmen ihrer Frühgeburtlichkeit aufgenommen werden, müssen auch operiert werden.

Mütter, die zur Beratung in den Bereich für Geburtshilfe und Pränatalmedizin der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde gehen, weil eine Risikoschwangerschaft besteht, werden durch den Kinderchirurgen über möglicherweise erforderliche Operationen nach der Entbindung aufgeklärt und umfassend beraten.

Die operative Behandlung der Kinder der Klinik und Poliklinik für Hämatologie und Onkologie gehört zum Aufgabenschwerpunkt der Kinderchirurgie.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Dies alles ist aber nur dann möglich, wenn eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit der beteiligten Kliniken untereinander besteht. Eine besondere Auszeichnung für den Standort Münster ist das Zentrum für Eltern, Kinder und Jugendmedizin, das diese interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet.

Auch außerhalb des UKM erfolgt ein Aufbau von Kooperationen mit dem Ziel, die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern. Bereits seit 2010 besteht eine sehr erfolgreiche Kooperation mit dem St.-Vincenz-Hospital in Coesfeld. Einmal pro Woche, aktuell jeden Donnerstag, finden dort vormittags operative Eingriffe der Basiskinderchirurgie und nachmittags eine kinderchirurgische Sprechstunde statt. Die kinderchirurgische Versorgung vor Ort erfolgt durch einen Facharzt/Oberarzt aus der Kinderchirurgie des UKM. Komplexere Fälle werden nach Münster verlegt. Für 2014 ist ein Ausbau dieser Kooperationen geplant

 
 
 
 
 
 
   
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­de

Informationen zu Anfahrt

Google Maps