Qualität ist Tradition


Die Schule für Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistenten ist dem Universitätsklinikum Münster angegliedert und existiert seit 1926. Damit schaut die Schule auf eine lange Tradition qualifizierter Ausbildung zurück. Doch auch der Blick nach vorn kommt nicht zu kurz: An der MTLA-Schule Münster sind die aktuellen Entwicklungen in der Forschung stets im Fokus des Interesses und selbstverständlich Teil der Ausbildung.
Jedes Jahr beginnen im August 43 Schüler/innen ihre Ausbildung zum/r Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistenten/in. Der Unterricht findet im renovierten Altbau der ehemaligen Universitätsklinik, in der Robert-Koch-Straße, statt. Durch die Angliederung an das UKM stehen den Schülern nicht nur weitere Hochschuleinrichtungen zur Verfügung, sondern auch die Laboratorien des Klinikums. So werden ein qualifizierter Unterricht mit moderner Mediennutzung und eine umfassende praktische Ausbildung für die Schüler sichergestellt.
Qualifiziertes und engagiertes Lehrpersonal begleitet zusammen mit den jeweiligen Laboratoriumsleitern die Schüler auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Abschluss der MTLA-Ausbildung.

Unser Leitbild

 
 
 
 
 
 
    
 

Gute Gründe


- Beruf mit Zukunftsperspektive
- moderne Schule in historischem Gebäude
- keine Semestergebühr
  (einmalige Entgeltpauschale: 300€)
Zusatzqualifikation Zytologie
- Münster: Lebenswerteste Stadt der Welt