Pressemeldungen Archiv 2012

11.05.12ukm/ks

20.000 Euro für die Forschungsarbeit am Universitätsklinikum Münster/ Herausragende Leistungen der UKM-Anästhesisten

Vier von sieben Auszeichnungen des „Deutschen Anästhesiecongresses 2012“ gehen an das Universitätsklinikum Münster (UKM) / Dr. Antje Gottschalk erhält den Klinisch-Wissenschaftlichen Forschungspreis 2012 der DGAI

Dr. Antje Gottschalk bekommt den Klinisch-Wissenschaftlichen Forschungspreis 2012 der DGAI von Professor Sten Lindahl überreicht. Er ist Vorsitzender des Nobelpreiskomitees sowie Vorsitzender des Preiskomitees für den Klinisch-Wissenschaftlichen Forschungspreis der DGAI. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Außerdem wurde Frau Gottschalk mit dem August-Bier-Preis 2012 ausgezeichnet.

Auf dem diesjährigen Deutschen Anästhesiekongress in Leipzig (5. - 7. Mai 2012) sind gleich drei Spezialisten des Universitätsklinikums Münster (UKM) ausgezeichnet worden. So ging der mit 20.000 Euro dotierte „Klinisch-wissenschaftliche Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin“ (DGAI) an Dr. Antje Gottschalk. Außerdem wurde der 35-Jährigen der August-Bier-Preis 2012 verliehen. Die in Lauchhammer geborene Ärztin konnte mit ihrem Forschungsprojekt einen möglichen Zusammenhang zwischen der Anästhesietechnik und dem Langzeitüberleben von Patienten mit Tumoroperationen, die in prospektiven klinischen Studien untersucht werden müssen, zeigen. Im Zeitraum von 1998 bis 2005 wurden dazu Daten von 273 Patienten ausgewertet.
Tumorerkrankungen stellen die zweithäufigste Todesursache in der westlichen Welt dar.

Mehr Informationen zu Dr. Antje Gottschalk und ihrem Forschungsprojekt finden Sie PDF hier (1.4 MB).

Weitere Auszeichnungen

Der Rudolf-Frey-Preis für Notfallmedizin 2012 ging an Dr. Andreas Bohn für die Einführung eines Qualitätsmanagements der Thoraxkompression im Rahmen der prähospitalen Reanimation. Hintergrund: Die Überlebenswahrscheinlichkeit eines Herzkreislaufstillstandes ist entscheidend von ausreichend tiefer und möglichst ununterbrochener Thoraxkompression abhängig. Studien zeigen, dass es in diesem Bereich weiterhin große Qualitätsmängel gibt. Die Arbeitsgruppe Forschung in der Notfallmedizin entwickelte seit 2005 im Rettungsdienst der Stadt Münster ein Qualitätsmanagement der Thoraxkompression (TK-QM). Seit 2005 wurde der Preis nicht mehr verliehen.

Mehr Informationen zu Dr. Andreas Bohn und seinem Forschungsprojekt finden Sie PDF hier (1.9 MB).


Dr. Sebastian Rehberg wurde auf dem Anästhesiekongress der Heinrich-Dräger-Preis für Intensivmedizin 2012 verliehen. Anhand seines Forschungsprojektes konnte erstmals sowohl experimentell als auch klinisch die Sicherheit und Effektivität der Initialtherapie des septischen Schocks mit VR-Agonisten nachgewiesen werden.

Mehr Informationen zu Dr. Sebastian Rehberg und seinem Forschungsprojekt finden Sie PDF hier (470 KB).

<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de