Pressemeldungen Archiv 2012

15.05.12ukm/ks

WHO wird von UKM-Experten über weltweite Fortschritte und Missstände in der Anästhesie sowie der Intensiv- und Notfallmedizin beraten

Prof. Dr. Hugo Van Aken, Mitglied im Executive Committee von der WFSA (World Federation of Societies of Anaesthesiologiests), zum Ansprechpartner für die WHO (World Health Organisation) ernannt

Prof. Dr. Hugo Van Aken, Mitglied im Executive Committee von der WFSA (World Federation of Societies of Anaesthesiologiests), ist bis 2016 Ansprechpartner für die WHO (World Health Organisation).

Der Direktor der Klinik für Anästhesiologie am Universitätsklinikum Münster (UKM) Prof. Dr. Hugo Van Aken vertritt ab sofort weltweit die Belange der Anästhesisten sowie der Intensiv- und Notfallmediziner gegenüber der WHO. Die Kollegen von der WFSA haben ihn zum Ansprechpartner für die Weltgesundheitsorganisation gewählt. Dieses bedeutende Amt hat Van Aken bis 2016 inne.
Prof. Dr. Hugo Van Aken:“ Ich war schon überrascht von der Nominierung. Dass ich jetzt tatsächlich für dieses besondere Amt gewählt wurde, ehrt mich und meine Arbeit sehr. Natürlich werde ich alles dafür tun, diese wichtige Aufgabe gewissenhaft zu erfüllen und die Belange meiner Kollegen der WHO nahezubringen. So wird es bei Gesprächen mit der Weltgesundheitsorganisation vor allem um die Fortschritte in der Patientensicherheit in der Anästhesiologie und um die Arbeit von Anästhesisten  in Entwicklungsländern und Notfallmedizinern gehen. Ich hoffe, dass wir da bis 2016 viel bewirken können. Gerade im Bereich der Patientensicherheit haben wir in Europa durch die „Deklaration von Helsinki zur Patientensicherheit in der Anästhesiologie“ bereits bahnbrechende Arbeit geleistet.

Hintergrundinformationen

Die Weltgesundheitsorganisation wird für jedes medizinische Fachgebiet von einem Ansprechpartner weltweit beraten. Für die WFSA ist das bis 2016 Prof. Dr. Hugo Van Aken.

Weltgesundheitsorganisation (WHO): http://www.who.int
World Federation of Societies of Anaesthesiologiests (WFSA): http://www.anaesthesiologists.org
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI): http://www.dgai.de/
“Deklaration von Helsinki zur Patientensicherheit in der Anästhesiologie“: http://www.patientensicherheit-ains.de

<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de