Pressemeldungen Archiv 2012

31.05.12ukm/ks

„Manchmal machen die was Gutes, manchmal nicht und manchmal beides.“ – UKM-Kitakinder löcherten Gesundheitsminister Daniel Bahr

Gesundheitsminister Daniel Bahr informierte sich über das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ am Universitätsklinikum Münster (UKM) / Neue UKM-Kita bietet Platz für 150 Kinder

Bild1: Die Vorschulkinder der UKM-Kita zeigten Gesundheitsminister Daniel Bahr ihr neues Domizil. Besonders von der Werkstatt war der Minister beeindruckt.

Bild2: Auf dem Außengelände übten die Kinder mit Gesundheitsminister Daniel Bahr schon einmal für die anstehende Fußball-EM.

Bild3: Die Vorschulkinder der UKM-Kita haben für den Gesundheitsminister einen Kuchen gebacken.

Bild4: Die Kita-Kinder freuten sich über ihre neuen Jojos, die sie von Gesundheitsminister Daniel Bahr geschenkt bekamen.

Gesundheitsminister Daniel Bahr hat sich am Nachmittag über das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ am Universitätsklinikum Münster (UKM) informiert. Als größter Arbeitgeber in der Region hat das UKM seit diesem Jahr auch eine der größten Kitas in NRW. Die Vorschulkinder hatten sich gut auf den hohen Besuch vorbereitet und führten den Minister durch ihr neues Domizil. Ab August ist die Kita Niki de Saint Phalle mit 150 (derzeit 125) Kindern voll belegt. Ebenfalls ab 1. August 2012 wird das Team aus 55 Erzieherinnen und Hauswirtschaftskräften bestehen und damit vollzählig sein.
Dass am Universitätsklinikum Münster ein großer Bedarf insbesondere an Plätzen für unter Dreijährige besteht, hatte eine Befragung der Beschäftigten gezeigt. „Die Kinder können ab einem Alter von 4 Monaten aufgenommen werden und die Kita bis zur Einschulung besuchen“, erläutert der Kaufmännische Direktor des UKM Dr. Christoph Hoppenheit: „Mit Öffnungszeiten von 6.15 Uhr – 20.00 Uhr kann auf die verschiedenen Bedürfnisse der Beschäftigten eingegangen werden. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für uns enorm wichtig.“

Modernes Gebäude bietet Raum für viel Phantasie

Gesundheitsminister Daniel Bahr zeigte sich auf dem Rundgang beeindruckt von dem modernen Gebäude, das den Kindern viel Freiraum zur Entfaltung ihrer ganz eigenen Persönlichkeit lässt: "Alle Studien zeigen: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für junge Ärztinnen und Ärzte ein immer wichtigeres Argument bei der Auswahl einer Stelle. Das UKM hat die Zeichen der Zeit erkannt und macht mit dieser KiTa jungen Familien ein attraktives Angebot, sich für das Universitätsklinikum Münster zu entscheiden."

Für die Finanzierung des Neubaus an der Schmeddingstraße standen insgesamt 4,87 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II zur Verfügung. Die neue UKM-Kita hat eine Nutzfläche von mehr als 1.800 Quadratmetern und zeichnet sich durch eine besondere Gebäudeeffizienz aus. Die Kita arbeitet nach der sogenannten „Reggio-Pädagogik“ für die es von zentraler Bedeutung ist, die Kinder darin zu begleiten und zu unterstützen, sich die Welt mit allen ihren Sinnen zu erschließen. Wichtig sind deshalb die Werkstätten und Ateliers sowie der großzügige, offen gestaltete zentrale Begegnungsraum, der als Piazza bezeichnet wird. 
Im Erdgeschoss befinden sich fünf Gruppen für jeweils zehn Kinder im Alter von 4 Monaten bis zu drei Jahren.
Die Gruppen im Obergeschoss bieten Platz für je 20 Kinder im Alter  von zwei bis sechs Jahren.
Jedes Geschoss ist in kleinere überschaubare Einheiten untergliedert.

Kinder-Zitate zur Frage: Was gefällt euch an der neuen Kita am besten?

Jetzt im Sommer steht das Spielen auf dem großen, neu angelegten Freigelände im Vordergrund. Natürlich fiebern die Kinder auch dem heißen Fußballsommer entgegen.

Semih: „Mir gefällt der Fußballplatz.“
Maisa: „Der hat jetzt einen Mittelpunkt für einen Elfmeter.“
Yosra: „Die Turnstange ist toll!“
Lea: „Aber hier haben wir nur eine. Wir brauchen 1.000 Turnstangen!“
Sophia: „Ich finde die Schaukel am schönsten.“

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Mit dem Kitaneubau hat das UKM ein wesentliches Vorhaben umgesetzt, dass es sich im Rahmen des „audit berufundfamilie“ vorgenommen hatte. Deutschlandweit gibt es bisher nur fünf Universitätskliniken, die dieses spezielle Qualitätssiegel für familienfreundliche Arbeitgeber erworben haben.
Weitere familienfreundliche Angebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKM:
1. Die UKM-Kinderinsel bietet eine kurzfristige und unbürokratische Kinderbetreuung, falls die reguläre Betreuung ausfällt, z.B. bei Erkrankung der Tagesmutter.
2. Das FamilienServiceBüro ist die zentrale Anlaufstelle für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine Familie planen, ein Kind erwarten oder bereits familiäre Aufgaben durch Kinder oder auch durch pflegebedürftige Angehörige haben. Neben der individuellen Beratung steht den Beschäftigten ausführliches Informationsmaterial zur Verfügung. Zu den Aufgaben zählen darüber hinaus die Information über Ferienbetreuungsangebote sowie weitere Betreuungs- und Tagespflegemöglichkeiten im Stadtgebiet Münster.

Mehr Informationen zur UKM-Kita Niki de Saint Phalle und zum „audit berufundfamilie“ finden Sie unter www.ukmuenster.de

Kinder-Zitate zur Frage: Was ist eigentlich ein Politiker?

Schon Tage vorher hatten sich die Vorschulkinder auf den hohen Besuch vorbereitet. Sie wussten genau, wer da zu ihnen kommt.

Semih: „Ein Politiker ist einer, der das Land regiert.“
Lasse: „Die, die „Nein“ sagen, bekommen ein Abschiedsfest und dürfen dann nicht mehr.“
Lea: „Manchmal machen die was Gutes, und manchmal nicht und manchmal beides.“
Maisa: „Die sagen, wir brauchen neue Kindergärten.“
Yosra: „Auf einem Plakat habe ich die Bundeskanzlerin gesehen.“
Max: „Den Sarkozy gibt’s nicht mehr. Den Gauck habe ich auch schon mal auf einem Plakat gesehen.“

<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de