Pressemeldungen Archiv 2012

17.07.12ukm

Demenz aktiv begegnen: Neues Konzept für Demenzkranke am UKM

MOVE ist spezielle Bewegungstherapie für Demenzpatienten

Move! Das Team der UKM Gedächtnisambulanz um Marion Gierse (Kursleiterin), Gudrun Warnecke (Leiterin Physiotherapie), Priv.-Doz. Dr. Thomas Duning (Leiter Gedächtnisambulanz) und Dr. Gero Lueg (Assistenzarzt Neurologie) bietet Demenzpatienten eine spezielle Bewegungstherapie an.

 Eine spezielle Bewegungstherapie für Patienten mit Demenz bietet seit Juni 2012 das Team der Gedächtnisambulanz  in der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Münster (UKM) an: „Das Programm MOVE ist ein von Sportwissenschaftlern des Deutschen Instituts für angewandte Sportgerontologie (DifaS e.V.) und Ärzten konzipiertes wissenschaftlich basiertes Training, das speziell für diese Patientengruppe entwickelt wurde“, erklärt Gudrun Warnecke, Leiterin der UKM Physiotherapie. Geleitet werden die Kurse von ihrer Kollegin Marion Gierse. Ärztliche Ansprechpartner sind Priv.-Doz. Thomas Duning und Dr. Gero Lueg. „Die regelmäßige, gezielte Bewegung ist nachweislich förderlich zum Erhalt der Ausführung von Alltagsaktivitäten der Patienten. Wahrscheinlich ist sie sehr viel hilfreicher bei der Verbesserung alltagsrelevanter Einschränkungen als das sogenannte ‚Gehirnjogging‘“, erläutert Priv.-Doz. Dr. Thomas Duning die Vorteile der Bewegungstherapie. Denn die neurokognitiven Defizite der Patienten sind nicht allein auf die Gedächtnisfunktionen beschränkt, sondern betreffen zudem die Koordination von Bewegungen und die Bewegungsplanung. „Doch gerade der Erhalt von Alltagskompetenzen wie beispielsweise Treppensteigen, selbständiges An- und Ausziehen oder die Erledigung von Hausarbeiten ist enorm wichtig für die Lebensqualität von Demenzpatienten“, betont der UKM-Experte.


In der Gedächtnisambulanz der Neurologie wird nach eingehender Diagnostik in etwa zehn bis 15 Fällen pro Woche die Erstdiagnose einer Demenz gestellt. „Neben der gezielten medikamentösen Therapie wird von den Patienten und auch Angehörigen oft gefragt, welche sinnvollen Möglichkeiten der Behandlung neben der Tabletteneinnahme noch bestehen“, weiß Priv.-Doz. Dr. Thomas Duning  aus Erfahrung. Um diesem steigenden Bedarf gerecht zu werden, hat die Gedächtnisambulanz das neue Therapiekonzept nun für Patienten und deren Angehörige etabliert. Die Kurse finden jeden Dienstag von 16  bis 16.45 Uhr in der Turnhalle des UKM statt, Ausrüstung und Materialien werden gestellt.

Kontakt Gedächtnisambulanz des UKM
Priv.-Doz. Dr. Thomas Duning
E-Mail: thomas.duning@ukmuenster.de
Ambulanztermine unter 0251/83-48016

Kontakt MOVE-Programm

Marion Gierse
E-Mail: marion.gierse@ukmuenster.de
Anmeldungen unter 0251/83-44446.

<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de