Pressemeldungen Archiv 2012

16.08.12ukm / ks

Rosacea: Neue Creme soll besser helfen

UKM Hautklinik sucht Studienteilnehmer

Die Hautklinik des UKM (Universitätsklinikum Münster) ist derzeit auf der Suche nach Patienten mit Rosacea. Die Hauterkrankung, die oft erst bei Menschen ab 40 Jahren auftritt, zeigt sich im Gesicht anfänglich vor allem durch fleckförmige Rötungen. Schübe werden häufig ausgelöst durch den Genuss von scharfen Gewürzen, Alkohol, heißen Speisen und Getränken. Später treten oftmals auch Akneartige Entzündungen (Papeln/Pusteln) hinzu. 

Das Ziel der Studie besteht darin, die Wirkung einer neuen Creme mit einer anderen, bereits im Handel erhältlichen Creme zu vergleichen. Die Studie dauert 12½ Monate und umfasst 16 Studientermine. In der Studie wird untersucht, wie sicher die neue Creme ist und wie gut sie wirkt. Anreisekosten (z.B. 0,30€/km) werden den Teilnehmern am Ende der Studienteilnahme zurückerstattet.
Neben der aktuellen Studie zur Behandlung von Rosacea bietet die Hautklinik auch klinische Studien zu Erkrankungen wie Atopischer Dermatitis (Neurodermitis) oder auch Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte) an.

Kontakt
Klinik für Hautkrankheiten/ Klinisches Zentrum für innovative Dermatologie, Universitätsklinikum Münster. Tel. 0251 83 56558 oder - 83 57291 bzw. Athanasios.Tsianakas(at)­ukmuenster(dot)­de

<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de