Pressemeldungen Archiv 2012

02.11.12ukm/jb

Steigende Geburtenzahlen in der UKM Geburtshilfe

Großer Zuwachs vor allem an Normalgeburten / Zahl der Mehrlings- und Frühgeburten konstant

Das Team der UKM Geburtshilfe freut sich über steigende Geburtenzahlen.

Das Team der UKM Geburtshilfe freut sich über steigende Geburtenzahlen.

Immer mehr Kinder erblicken das Licht der Welt in der UKM Geburtshilfe: Aktuell verzeichnen der Leiter der Geburtshilfe Prof. Dr. Walter Klockenbusch und sein Team bereits über 880 Geburten. Da Mehrlinge als nur eine Geburt gezählt werden, ist die Anzahl der Kinder aber größer: Insgesamt wurden in der UKM Geburtshilfe bis heute 921 Kinder geboren, darunter 459 Mädchen und 462 Jungen. Zum Vergleich: Das sind über 100 Geburten mehr als im vergangenen Jahr zum gleichen Zeitpunkt. „Wir haben jährlich rund 50 Mehrlingsgeburten und 150 bis 200 Frühgeburten. Diese Zahlen sind in den vergangenen Jahren konstant geblieben. Auffällig ist aber, dass vor allem die Zahl der Normalgeburten stark gestiegen ist“, freut sich Prof. Dr. Walter Klockenbusch über die wachsende Beliebtheit der UKM Geburtshilfe. Seit drei Jahren steigen die Geburtenzahlen hier deutlich: Während im Jahr 2009 noch 756 Geburten im UKM verzeichnet wurden, waren es im darauf folgenden Jahr bereits 893. In 2011 entschieden sich 915 Schwangere für eine Geburt in der UKM Geburtshilfe.

Das Team der UKM Geburtshilfe legt großen Wert auf eine möglichst natürliche Geburt. „Gleichzeitig stehen modernste medizinische Möglichkeiten im Hintergrund zur Verfügung, sollte es vor oder während der Geburt doch einmal Komplikationen oder besondere Verläufe geben“, erklärt Klockenbusch. Erste Ansprechpartnerinnen für die werdenden Mütter im Kreißsaal sind die erfahrenen Hebammen. Neben dem Leiter der Geburtshilfe Prof. Dr. Walter Klockenbusch stehen den Frauen mit Dr. Kerstin Hammer, Dr. Mareike Möllers sowie Dr. Ralf Schmitz gleich drei Oberärzte sowie fünf weitere Ärztinnen und Ärzte zur Verfügung. Drei Ärzte verfügen außerdem über die zusätzliche Qualifikation „Spezielle Geburtshilfe“.
 „Zum Glück läuft der Großteil der Geburten völlig unkompliziert. Falls Besonderheiten auftreten, steht ein komplettes Team aus Ärzten und Hebammen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr bereit“, unterstreicht Klockenbusch. Dazu zählt auch die enge Zusammenarbeit mit der UKM Kinderklinik. Das UKM ist Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe und bietet daher in jeder Situation eine optimale Versorgung von Mutter und Kind. „Wir möchten, dass Mütter und Kinder sich bei uns rundum geborgen fühlen. Daher bieten wir eine moderne Geburtsstation mit allem Komfort und wenn es notwendig ist alle Möglichkeiten der modernen Medizin“, betont Prof. Klockenbusch den Anspruch der UKM Geburtshilfe.

Werdende Eltern können sich an jedem zweiten und vierten Montag im Monat beim Infoabend über die UKM Geburtshilfe informieren. Hebammen und Ärzte geben Auskunft zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett am UKM. Auch hier stehen die Möglichkeiten der natürlichen Geburt und die individuellen Fragen der Teilnehmer im Mittelpunkt. Im Anschluss können die werdenden Eltern die Kreißsäle und die Station der UKM Geburtshilfe besichtigen.


<- Zurück zu: Archiv 2012
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de