Klinik für Neurochirurgie

Erste intraoperative Computertomographie in Nordrhein-Westfalen


Bei der intraoperativen Computertomographie werden noch während der Operation, bei offenem Schädel, Bilder angefertigt. Diese lassen unmittelbar nachprüfen, ob z.B. Resttumor belassen wurde oder Komplikationen eingetreten sind. Auch lässt sich die ordnungsgemäße Funktion der Gefäße überprüfen. Da die Bilder sofort zur Verfügung stehen, kann auch sofort reagiert werden. Insgesamt wird durch die intra-operative Computertomographie die Sicherheit und die Wirksamkeit neurochirurgischer Operation verbessert.  

 
 
 
 
 
 
   
 
Ärztegruppe vor dem BildschirmBildgebende Verfahren helfen bei der Diagnose