Pressemeldungen Archiv 2013

12.07.13ukm

Mariele Millowitsch unterstützt die Brustkrebs-Früherkennung durch Mammographie-Screening in Nordrhein-Westfalen

Die Schauspielerin Mariele Millowitsch übernimmt die Schirmherrschaft am Referenzzentrum Münster

Das Referenzzentrum Mammographie am UKM (Universitätsklinikum Münster) hat die Schauspielerin Mariele Millowitsch als Schirmherrin für das Mammographie-Screening-Programm in Nordrhein-Westfalen gewonnen.

Mariele Millowitsch ist einem breiten Publikum vor allem durch ihre Hauptrollen in den Fernsehreihen „Girlfriends“ und „Nikola“ bekannt geworden ist. Ihre Schauspielerkarriere begann früh beim familieneigenen Millowitsch-Theater in Köln. Nach einem Studium der Tiermedizin in München holte sie Kay Lorenz zum Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“, wo sie ihre Lust am Theater wiederfand. Nach ihrer Promotion wendete sie sich endgültig der Schauspielerei zu.

Das Mammographie-Screening-Programm gilt mit seinen hohen Qualitätsstandards als Vorzeigemodell auch für andere Früherkennungsprogramme. Frauen, bei denen im Rahmen der Screening-Untersuchung Brustkrebs diagnostiziert wird, profitieren von der Teilnahme: Über 30 Prozent der im Screening entdeckten Tumore sind kleiner als ein Zentimeter und ermöglichen damit die Erhaltung der befallenen Brust; bei über 75% der im Screening entdeckten Tumore sind die Lymphknoten tumorfrei und deshalb die Prognose besonders günstig. Die notwendige Therapie ist bei den erkrankten Frauen erheblich weniger belastend. Durch die frühe Diagnose von bösartigen Tumoren und die verbesserten Behandlungsmöglichkeiten haben betroffene Frauen heute sehr gute Heilungschancen.

Das Mammographie-Screening-Programm wird regelmäßig evaluiert und durch wissenschaftliche Studien begleitet. Valide Zahlen belegen, dass sich das Programm in Deutschland auch im Vergleich zum Europäischen Ausland auf sehr hohem Qualitätsniveau bewegt.

Mariele Millowitsch, die in ihrem engsten Umfeld mehrere Fälle von Brustkrebs miterlebt hat, unterstützt dieses wichtige Krebsfrüherkennungsprogramm und rät Frauen, diese Chance für sich zu nutzen.

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de