Pressemeldungen Archiv 2013

23.09.13ukm/ks

Knappe Ressource Blut

Münsteraner Transfusionsexperten initiieren „Patient Blood Management“ für deutsche Unikliniken

Bild 1: Kostbares Medikament Blut: Bis heute kann Blut nicht künstlich hergestellt werden.

Die Lage ist so einfach wie auch prägnant: Die Zahl an älteren Menschen, die für Operationen und Behandlungen auf Blutkonserven angewiesen sind steigt. Dem demographischen Wandel geschuldet sinkt dagegen die Zahl an jungen, gesunden Menschen, die Blut spenden können.

Die Experten für Transfusionsmedizin am UKM (Universitätsklinikum Münster) haben aus diesem Grund ein sogenanntes „Patient Blood Management“ initiiert. Seit 2011 wurde dieses in Münster sowie an den Unikliniken Bonn, Frankfurt und Kiel stufenweise eingeführt. Allein am UKM konnten von September 2011 bis Juni 2013 bisher Daten von mehr als 200 000 Patienten gesammelt und ausgewertet werden.

Prof. Dr. Walter Sibrowski, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am UKM: „ Das Blood Management hilft nicht nur, das kostbare Medikament „Blut“, das bis heute nicht künstlich hergestellt werden kann, wohldosiert und sparsam einzusetzen. Es hilft auch dem Patienten. Denn durch das Blood Management wird z.B. noch mehr darauf geachtet, dass schonende OP-Techniken mit geringerem Blutverlust angewendet werden, oder dass patienteneigene Erythrozyten aus dem OP-Gebiet maschinell rückgewonnen werden können.“

 

UKM Blutspende

Hotline:   0251 - 83 58000
Blutspende(at)­ukmuenster(dot)­de
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: D11
48149 Münster

 

Hintergrundinformationen

Hier können Sie ausführliche Presseberichte zum Thema, die auch im Zusammenhang mit dem 46. DGTI-Jahreskongress vom 24. – 27.09.2013 stehen.

1. PM: PDF Tagungsankündigung (411 KB)
2. PM: PDF Blood Management (396 KB)
3. PM: PDF Mangel an Blutprodukten (315 KB)
4. PM: PDF Spezielle Hämotherapie (310 KB)

Weitere Informationen zum 46. DGTI-Jahreskongress gibt es auf der Tagungs-Homepage unter www.dgti-kongress.de. Journalisten sind herzlich ins Messe und Congress Centrum Halle Münsterland eingeladen, um sich über die Tagung zu informieren und zu berichten. Die Akkreditierung ist über den Pressekontakt möglich.

Pressekontakt:
Kerstin Aldenhoff, Tel. 0172 / 3516916, kerstin.aldenhoff(at)­conventus(dot)­de

 

 

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de