Pressemeldungen Archiv 2013

22.09.13ukm/mdr

Münster steht diese Woche im Zeichen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Zwei Veranstaltungen zur Schulung des Nachwuchses / Orthopädische Chirurgie an einem Tag erleben / Experten aus ganz Deutschland treffen sich zur Ausbildung junger Mediziner am UKM

Prof. Dr. Michael Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des UKM (Universitätsklinikum Münster)

Die Grundlagen der Knochenchirurgie sind in der nächsten Woche gleich bei zwei Veranstaltungen Thema in Münster. Für junge Interessenten besteht am Donnerstag, 26. September, im Rahmen einer Roadshow die Möglichkeit, die Bandbreite der Orthopädie und Unfallchirurgie an einem Tag zu erleben. „Wir bieten Kurzvorträge zu den Tätigkeitsfeldern, Arbeitsbedingungen und Zukunftsaussichten, ergänzt wird das Programm durch Diskussionsrunden zu Vorstellungsgesprächen und Karriereplanung“, sagt Prof. Dr. Michael Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des UKM (Universitätsklinikum Münster), der die Veranstaltung gemeinsam mit Prof. Dr. Georg Gosheger, Direktor der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie des UKM, der Medizinischen Fakultät der Universität Münster und dem Jungen Forum der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) organisiert. Initiiert wurde die Roadshow von Raschkes Oberarzt Dr. Richard Stange mit dem Ziel, Studenten den Beruf des Orthopäden und Unfallchirurgen näher zu bringen.
 
Mit diesem Konzept wird in Deutschland erstmalig jungen Menschen in einem ganztätigen Kurs die Möglichkeit gegeben, Einblicke in die zahlreichen Aspekte beider Fachdisziplinen zu erlangen und aktiv verschiedene Untersuchungs- und Behandlungstechniken kennen zu lernen. „Wir haben eine Vielzahl an praktischen Übungen vorbereitet. So kann zum Beispiel mit Ultraschallgeräten gearbeitet und Frakturen an Kunstknochen und Originalimplantaten können fixiert werden“, erklärt Raschke.
 
Parallel findet vom 23. bis 26. September am UKM der Kursus „AO-Trauma I - Prinzipien der operativen Frakturbehandlung mit praktischen Übungen“ statt. Knapp 50 teils namhafte Referenten und Instruktoren aus den größten Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland vermitteln jungen Medizinern theoretische und praktische Grundlagen. Veranstalter ist das Mediziner-Netzwerk AO (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen) Deutschland, das sich vor allem für Weiterbildung, Forschung und Entwicklung einsetzt, dessen Präsident Prof. Dr. Michael Raschke ist. „Dieser viertägige Kurs ist einer der wichtigsten Kurse in der Orthopädie und Unfallchirurgie und hat in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Generationen entscheidend beeinflusst“, so Raschke.
 
Weitere Informationen unter www.traumacentrum.de.

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de