Pressemeldungen Archiv 2013

25.09.13Jump4Children

Jump4Children Sommerfest des Fallschirmsportclubs Rheine für Nachsorgepatienten der UKM Kinderonkologie

Mit dem Fallschirm zurück auf die Sonnenseite des Lebens

Markus (vorne) kann den ersten Fallschirmsprung kaum erwarten. Mit ihm freuen sich die Organisatoren des Jump4Children-Projektes Marek Reiners (2.v.l.) und Eckhard Stiepel (vorne links) Sponsorin Irene Dörschel (Mitte) sowie Prof. Dr. Heribert Jürgens (l.), Dr. Birgit Fröhlich (r.). und Serena Lohmann (2.v.r.) vom UKM.

In 4.000 Meter Höhe scheint die Sonne und die Sicht reicht bis zum Horizont. Alle Sorgen sind am Boden geblieben und das Abenteuer kann beginnen. Langsam breitet sich Adrenalin im Körper aus und sorgt für die nötige Anspannung vor dem Tandemfallschirmsprung. Ein kurzer Moment des Zweifelns und dann folgt der Absprung. Nachdem das Tandempaar das Flugzeug verlassen hat, gibt es kein Zurück mehr und die Freude ist riesig. Die Belohnung folgt nach dem Sprung: nachhaltige Glücksgefühle und eine große Portion Stolz.

Wie zuletzt im Jahr 2012 haben Kinder und Jugendliche zwischen elf und 20 Jahren aus dem Krebsnachsorgeprogramm des Universitätsklinikum Münster (UKM) am 28. und 29. September am Flugplatz Rheine Eschendorf, Surenburgstraße 341, in der Zeit von 10 bis 19 Uhr die Möglichkeit, kostenlos Tandemsprünge zu machen. Die Tandemsprünge finden im Rahmen des sechsten Jump4Children Sommerfestes statt. „Wir möchten gemeinsam mit dem Fallschirmsportclub Rheine mit der Veranstaltung dazu beitragen, dass die kleinen und größeren Tandemgäste zusammen mit ihren Familien und Freunden zwei unbeschwerte und erlebnisreiche Tage fernab der zurückliegenden Erkrankung verbringen können“, sagt Marek Reiners, der mit Sven Heeger Initiator von Jump4Children ist. Parallel zu den gesponserten Tandemsprüngen sorgt ein ansprechendes Rahmenprogramm für viel Abwechslung – nicht nur unter den Nachsorgepatienten. Neben Motorrundflügen und Ballonfahrten erwartet alle kleineren und größeren Besucher zahlreiche Geschicklichkeitsspiele und eine Tombola. Exklusiv für die ganz kleinen Gäste wird eine Hüpfburg aufgebaut. Sämtliche Einnahmen des Jump4Children Sommerfestes dienen der Finanzierung der fliegerischen Aktivitäten der Nachsorgepatienten.

Wie beeindruckend ein Tandemsprung sein kann, möchte Markus erleben. Der 18-Jährige befindet sich im kinderonkologischen Nachsorgeprogramm des UKM und wurde gefragt, ob er im Rahmen des Jump4Children Sommerfestes ein Tandemfallschirmsprung machen möchte. „Für die Kinder ist dieser Tag etwas ganz Besonderes. Einen Fallschirmsprung oder Rundflug erlebt man schließlich nicht jeden Tag“, sagt Prof. Dr. Heribert Jürgens, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des UKM. Auch Markus war sofort begeistert von der Idee und hat spontan zugesagt. Sven Heeger freut sich darüber: „Das Erlebnis des Tandemsprungs begleitet die Nachsorgepatienten positiv über eine sehr lange Zeit. Aus den Erfahrungen der Jahre 2006 bis 2012 kann ich sagen, dass der Fallschirmsportclub Rheine den jungen Patienten dabei hilft, einen großen Schritt in Richtung eines gesunden Alltags zu gehen.“

Weitere Informationen gibt es unter www.jumpforchildren.com.

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de