Pressemeldungen Archiv 2013

27.11.13ukm/jb

Perinatalzentrum des UKM durch Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert

Größtes Perinatalzentrum der Region bietet optimale Behandlung für Frühgeborene

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Perinatalzentrums am UKM nahmen mit großer Freude die Zertifizierungsurkunde entgegen: Sie sind als erste Einrichtung in Münster mit dem Zertifikat der ÄKWL ausgezeichnet worden.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Perinatalzentrums am UKM nahmen mit großer Freude die Zertifizierungsurkunde entgegen: Sie sind als erste Einrichtung in Münster mit dem Zertifikat der ÄKWL ausgezeichnet worden.

Kinder, die zu früh geboren werden oder bei denen bereits vor der Geburt schwere Erkrankungen festgestellt werden, werden in so genannten Perinatalzentren behandelt. Am UKM (Universitätsklinikum Münster) bilden die Geburtshilfe und die Kinderklinik gemeinsam das größte Perinatalzentrum der Region. Neben der besonderen Kompetenz auf dem Gebiet der Frühgeborenen und angeborenen Fehlbildungen hat sich das Perinatalzentrum zudem auf die optimale Behandlung von Mehrlingsgeburten spezialisiert. Die Expertise des Zentrums wurde nun auch durch ÄKzert ® - die Zertifizierungsstelle der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) -  unterstrichen: Als erste Einrichtung in Münster ist das Perinatal-zentrum des UKM nun durch ÄKzert zertifiziert worden. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kompetenzen in der Versorgung von Frühgeborenen und gefährdeten Neugeborenen nun durch die Zertifizierung der Ärztekammer bestätigt wurden. In unserem Perinatalzentrum sind neben der hoch spezialisierten Neonatologie alle weiteren Disziplinen vorhanden, um Frühgeborene mit therapiebedürftigen Komplikationen oder Fehlbildungen optimal zu behandeln“, sagt Prof. Dr. Heymut Omran, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie – am UKM.

Im UKM Perinatalzentrum stehen rund um die Uhr ein Facharzt mit Schwerpunkt für Spezielle Geburtshilfe sowie Kinderärzte mit der Zusatzweiterbildung in der Neonatologie zur Verfügung. Daneben ist auch das pflegerische Personal speziell ausgebildet: Fast die Hälfte der Kinder- und Gesundheitspflegerinnen verfügt über eine spezielle Fachweiterbildung im Bereich Neonatologie/pädiatrische Intensivpflege. Daneben besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Bereichen Kinderchirurgie, Kinderherzchirurgie, Neurochirurgie, Augenklinik sowie Hals-, Nasen- Ohrenklinik und Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie. „Die im Anforderungskatalog aufgeführten Leistungen werden alle durch Kliniken des UKM erbracht. Bereits jetzt übertrifft die Qualifikation des Pflegepersonals die ab 2016 geforderte Quote an speziell ausgebildeten Pflegenden. Ich freue mich daher, das Perinatalzentrum am UKM als erstes in Münster mit dem Zertifikat auszeichnen zu können“, unterstreicht Dr. Hans-Joachim Bücker-Nott von der Zertifizierungsstelle der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Das UKM arbeitet eng mit den Geburtskliniken bzw. weniger umfangreich ausgestatteten Perinatalzentren in Ahlen, Arnsberg, Lingen, Nordhorn und Steinfurt zusammen. Bei drohender Frühgeburt werden die werdenden Mütter im UKM betreut, um die Schwangerschaft so lang wie möglich zu erhalten.  „Unser Ziel ist es auch überregional eine optimale Versorgung zu erreichen. Dank der guten Kooperationen mit den anderen Kliniken können die Mütter nach der kritischen Phase heimatnah zurückverlegt werden. Dieses Konzept bietet den Eltern Sicherheit“, beschreibt Prof. Dr. Walter Klockenbusch, Leiter der UKM Geburtshilfe. Im UKM wurden 2013 bisher 172 Frühgeborene und 184 reife Neugeborene mit Fehlbildungen und anderen Krankheitsbildern behandelt.

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de