Pressemeldungen Archiv 2013

10.12.13ukm/jug

Was tun bei Schluckstörungen?

Veranstaltung am UKM sorgt für Aufklärung bei Schluckstörungen von der Kindheit bis ins hohe Alter / 12. Dezember ist Welttag des Schluckens

Bild: Untersuchung des Schluckvorgangs mit flexiblem Endoskop.

Was Schluckstörungen bedeuten, wissen oftmals nur die Betroffenen selbst. Zur Aufklärung beitragen soll jetzt die interdisziplinäre Veranstaltung der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie am UKM (Universitätsklinikum Münster): Von 16 bis 18 Uhr werden am Donnerstag, 12. Dezember 2013, in Vorträgen Schluckstörungen von der Kindheit bis ins hohe Alter zum Thema gemacht. Im Fokus stehen Ablauf und Untersuchungs-möglichkeiten bei allgemeinen Schluckstörungen und Schwierigkeiten beim Füttern von Kindern sowie Besonderheiten von Schluckstörungen im Alter. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Betroffene und deren Angehörige als auch an Ärzte und Therapeuten. Veranstaltungsort ist die HNO-Klinik des UKM, Kardinal-von-Galen-Ring 10, 48149 Münster. Der Eintritt ist frei.

<- Zurück zu: Archiv 2013
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de