Entzündliche Erkrankungen des Nervensystems


Entzündliche Erkrankungen des Nervensystems bilden einen Schwerpunkt unserer klinischen und forschenden Tätigkeit. Zu den bekanntesten entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems zählt die Multiple Sklerose (MS). Auch bei degenerativen Erkrankungen wie der Alzheimererkrankung spielen entzündliche Prozesse eine bedeutende Rolle. 

Am UKM werden alle Formen neuroimmunologischer Erkrankungen behandelt. Hierzu zählen unter anderem:

  • Multiple Sklerose
  • Neuromyelitis optica (Devic-Syndrom) und Formenkreis
  • Akute disseminierte Enzephalomyelitis (und Zustand nach)
  • Enzephalitiden (chronisch, rezidivierend, Zustand nach)
  • (Auto)Immunerkrankungen mit gesicherter oder fraglicher Beteiligung des Nervensystems (z. B. systemischer Lupus erythematodes (SLE) M. Behcet, Sjörgen-Syndrom, rheumatische Erkrankungen mit Beteiligung des Nervensystems, Sarkoidose)
  • Neuroborreliose (oder Verdacht auf)
  • Immunvermittelte Neuropathien (Guillain-Barré-Syndrom (akut und Zustand nach), chronisch inflammatorische, demyelinisierende Neuropathien (CIDP und Unterformen), Paraproteinämische Neuropathien)
  • Myasthenia gravis (inkl. Lambert-Eaton-Syndrom)
  • Myositiden (Polymyositis, Dermatomyositis, Einschlusskörpermyositis)
  • Stiff-Person-Syndrom
  • Neuromyotonie
  • Rasmussen-Enzephalitis
  • Paraneoplastische neurologische Erkrankungen
  • Infektionen des Nervensystems
  • HIV und Neuro-AIDS
  • Vaskulitiden des oder mit Beteiligung des Nervensystems

Unser Ziel ist es, Menschen mit neuroimmunologischen Erkrankungen die bestmögliche Diagnose, Beratung und Therapie zukommen zu lassen. Wir behandeln Sie ambulant, teilstationär – d. h.  Sie kommen tagsüber in die Klinik und übernachten zu Hause – sowie stationär.

Unsere Leistungen

Im Rahmen der stationären und ambulanten Betreuung bieten wir Ihnen:

  • Differenzialdiagnose und Ausschluss von entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems
  • Beratung zu allen Therapieformen
  • Anleitung und Injektionstraining mit Patienten und Angehörigen
  • Langfristige Betreuung
  • MS-Telefonsprechstunde
  • Aktuelle Therapiestudien (Informationen geben wir im persönlichen Gespräch)
  • Blasensonographie
  • Infusionsmanagement
  • Symptomatische Therapieoptimierung
  • Verlaufsmessung des Immunsystems
  • Individualisierte Therapie

Ambulanz

Unsere Ambulanz befindet sich im Zentralklinikum, Albert-Schweitzer-Campus 1, Turm West, Ebene 05

Weitere Informationen zur Neuroimmunologischen Ambulanz finden Sie hier.

Station

Auf unseren Stationen 12 A und B West werden Sie von qualifizierten Ärzten und von geschultem Pflegepersonal betreut.  Patienten, die zu einer stationären Behandlung zu uns kommen, werden direkt auf der Station in Empfang genommen.
Weitere Informationen zum stationären Aufenthalt finden Sie hier.

Tagesklinik

Sollte es sich nach der ambulanten Vorstellung als sinnvoll erweisen, dass eine weiterführende Diagnostik durchgeführt wird, besteht die Möglichkeit eines stationären oder teilstationären Aufenthaltes auf unserer neurologischen Tagesklinik. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aktuelle Therapie-Studien

An unserer Klinik werden eine Reihe klinischer Studien zu verschiedenen Indikationen im Bereich der Neuroimmunologie durchgeführt. Besonders stark ist unser Engagement im Bereich Multiple Sklerose; zusätzlich führen wir Studien im Bereich entzündlicher Neuropathien durch. Hierbei handelt es sich zum einen um Studien mit innovativen und vielversprechenden neuen Medikamenten in unterschiedlichen Entwicklungsphasen (Phasen I-IV). Zum anderen handelt es sich um Beobachtungsstudien mit dem Ziel, neue wissenschaftliche Erkenntnisse über den Krankheitsverlauf und diesen beeinflussende Faktoren zu gewinnen. Dieses breite Angebot an aktuellen Studien in Verbindung mit einer kompetenten Beratung ist für die Patienten und die zuweisenden Ärzte eine ideale Ergänzung zu unserer neuroimmunologischen Ambulanz. Weitere Informationen und eine Liste aller angebotenen Studien finden Sie hier.

Informationen für Patienten

Unsere Internetseite befindet sich im Aufbau. Künftig finden Sie hier Informationen über die Prävalenz und die Formen der MS, aktuelle Therapiemöglichkeiten und Links zu Selbsthilfeorganisationen.

 
 
 
 
 
 
   
 

Leitung

Univ-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Sven Meuth
Stellv. Direktor Klinik für Allgemeine Neurologie
Direktor Institut für Translationale Neurologie

Univ.-Prof. Dr. med. Luisa Klotz
Oberärztin

Kontakt und Terminvereinbarung


Bettina Reinhardt, T+49 (0)251 -  83-4 80 16

Wenn Sie zu einem ambulanten Termin in der Klinik erscheinen, dann melden Sie sich bitte zuerst an der Leitstelle 05 West im Zentralklinikum.
Bitte bringen Sie eine Überweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt sowie alle Ihre Unterlagen (z. B. MRT-Bilder) mit.