Pressemeldungen Archiv 2014

17.10.14ukm/no

UKM Radiologie: Überwachung von Strahlenexposition verbessert

Preis für Patientensicherheit geht nach Münster

Wurde für seine Innovation zur Patientensicherheit in der Medizintechnik ausgezeichnet: Jörg Czwoydzinski, IT-Leiter im Referenzzentrum Mammographie am Universitätsklinikum Münster.

Auf der diesjährigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) in Hannover wurde Jörg Czwoydzinski, M.Sc., IT-Leiter im Referenzzentrum Mammographie am Universitätsklinikum Münster, mit dem 2. Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik ausgezeichnet.

Gemeinsam mit dem Medizinphysiker Dipl.-Ing. Alexander Sommer und dem Leiter des Bereichs Medizinische Physik, Dipl.-Ing. Horst Lenzen, hat der IT-Experte Jörg Cwoydzinski eine zentrale Online-Qualitätssicherung für die im Mammographie-Screening eingesetzten Röntgengeräte entwickelt und in über 60 Screening-Einheiten bundesweit eingeführt. Inzwischen kommt diese Technik in der Brustkrebs-Früherkennung bundesweit zum Einsatz. Von der neuentwickelten Software im Referenzzentrum Münster profitieren vor allem die Frauen, die am Mammographie-Screening teilnehmen.

Das System ermöglicht erstmals die ständige Überwachung von Strahlenexposition und Bildqualität durch die Experten des Referenzzentrums, auch für weit entfernte Mammographie-Geräte. Dies ermöglicht einerseits eine gezielte Beratung durch Fachleute, anderseits kurze Reaktionszeiten im Fehlerfall. Die engmaschige Kontrolle der Strahlenexposition durch ein zentrales Expertengremium sorgt für eine deutliche Erhöhung der Patientensicherheit und könnte richtungsweisend für zukünftige Qualitätsverbesserungen in der Medizin sein.

Der Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE und dem Aktionsbündnis für Patientensicherheit vergeben. Der Preis richtet sich an den wissenschaftlich-technischen Nachwuchs in Forschungseinrichtungen, Kliniken und in der Industrie. Prämiert werden Technologien, Systeme und/oder Prozesse beziehungsweise deren Gestaltung, die eine erhebliche Verbesserung der Patientensicherheit in einem überschaubaren Zeitraum erwarten lassen.

<- Zurück zu: Archiv 2014
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de