Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Pädiatrische Pneumologie

In der Abteilung für Pädiatrische Pneumologie werden alle akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege bei Kindern und Jugendlichen behandelt. Das Erkrankungsspektrum reicht z. Bsp. von der Abklärung eines langdauernden chronischen Hustens oder gehäuft auftretender Luftnot über die Therapie des Asthma bronchiale bis zur Behandlung eines Atemversagens mit maschineller Beatmung oder Herz-Lungen-Maschine bei schweren Lungenerkrankungen. Als universitäres Zentrum verfügen wir über umfassende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten und können im Rahmen von interdisziplinären Kooperationen gerade bei schweren, seltenen und chronischen Erkrankungen kompetent helfen.  

Die Diagnose der primären ziliären Dyskinesie (PCD; Kartagener-Syndrom) ist nur an wenigen Zentren in Europa möglich. Wir bieten alle von der "European Respiratory Society" anerkannten Methoden der Diagnostik an. Als eine der größten PCD-Ambulanzen Deutschlands leiten wir die notwendige Diagnostik und Therapie ein.

Im zertifizierten Mukoviszidosezentrum werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dieser häufigen Stoffwechselerkrankung behandelt.

Im Zentrum für klinische und außerklinische Beatmung werden Patienten mit akutem oder chronischem Atemversagen umfassend betreut.

In der Kinderpneumologischen Ambulanz werden alle Erkrankungen der Atemwege und der Lunge diagnostiziert und behandelt.

In der Pneumologischen Funktionsdiagnostik stehen neben etablierten diagnostischen Verfahren wie Ganzkörperlungenfunktion, Pricktest, Hochfrequenzvideomikroskopie und Polysomnographie (Schlaflaboruntersuchung) auch modere und innovative Verfahren wie z. Bsp. Multiple-breath-washout-Lungenfunktion zur Verfügung.

 
 
 
 
 
 
   
 

Die Lunge im Fokus.

Das Team unserer Pädiatrischen Pneumologie stellt sich Ihnen gern vor.