28.06.17

Expertenforum Lebertumore

Interdisziplinäre Therapie von Lebertumoren - Neue Evidenz bei SIRT

Interventionelle Techniken zur minimal-invasiven Behandlung von primären und sekundären malignen Lebertumoren nehmen auch im Universitätsklinikum Münster einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT oder auch Radioembolisation genannt) ist neben Verfahren wie RFA (Radiofrequenzablation) oder TACE (Transarterieller Chemoembolisation) eine innovative loko-regionäre Therapie für Lebertumoren, die zu erheblichen Verbesserungen in Bezug auf Überlebenszeit und Lebensqualität zu führen scheint.

Ziel ist es gemeinsam den Stellenwert der SIRT mit Y-90 Harz-Mikrosphären im Spektrum der modernen interdisziplinären Behandlungsmethoden bei HCC und mCRC auf Basis dieser hochaktuellen Daten zu diskutieren, geeignete Patienten zu selektieren und aus Ihrer Sicht zu erfahren, in welcher Form Y-90 Harz-Mikrosphären bestmöglich in den Therapiealltag integriert werden könnten.

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:30 Uhr
Mövenpick Hotel Münster
Kardinal-von-Galen-Ring 65, 48149 Münster

Anmeldungen:
per Fax an 02232 502506
per Mail an Iris Gudladt igudlad(at)­sirtex-europe(dot)­com

Die Veranstaltung ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe eingereicht.

Mehr Informationen hier.

<- Zurück zu: Veranstaltungen/CME
 
 
 
 
 
 
   
 

Bildversand ans UKM