04.10.17UKM Akademie

21. Münsteraner ICD-Seminar

Auch dieses Jahr laden wir Sie herzlich in das Hotel „Schloss Wilkinghege“ ein. Wir geben Ihnen ein Update über neue Daten zu elektrodenlosen Herzschrittmachersystemen und diskutieren die Frage, ob jedes System zur Resynchronisationstherapie (CRT) mit einem Defibrillator ausgestattet sein muss.

Es freut uns zudem ganz besonders, mit Herrn Dr. Kuschyk aus Mannheim einen Experten für die „kardiale Kontraktilitätsmodulation“ gewonnen zu haben. Mit ihm werden wir den Stellenwert dieser Therapie für herzinsuffiziente Patienten, die keine CRT-Kandidaten sind, diskutieren.

Einen immer größeren Stellenwert im klinischen Alltag nimmt außerdem die subkutane Defibrillatortechnologie ein, was wir kontrovers mit Ihnen besprechen möchten.
Viele Patienten mit Kammertachykardien werden heutzutage erfolgreich abladiert, doch die medikamentöse antiarrhythmische Therapie ist für nicht wenige Patienten ergänzend erforderlich. Hierzu stellen wir Ihnen unser Therapiekonzept auch von vielleicht ungewöhnlichen Medikamenten-Kombinationen vor.

Mittwoch, 04.10.2017, 17.00 - 21.00 Uhr

Veranstaltungsort
Hotel „Schloss Wilkinghege“
Steinfurter Str. 374
48159 Münster

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Lars Eckardt, Abteilung für Rhythmologie, Department für Kardiologie und Angiologie, UKM

Anmeldung und Information
UKM Akademie GmbH
akademie(at)­ukmuenster(dot)­de
www.ukm‐akademie.de

Informationen zum Programm finden Sie PDF hier (193 KB).

<- Zurück zu: Veranstaltungen/CME
 
 
 
 
 
 
   
 

Bildversand ans UKM