15.11.17UKM Akademie

Qualitäts-Dialog Implantologie

Implantatversorgung im Kindesalter und bei seltenen Erkrankungen

Die Implantologie hat in vielen Teilbereichen, fundiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, klar formulierte und gesicherte Empfehlungen für die Therapie entwickelt. Und dennoch verbleiben Themen, die in der täglichen Praxis nicht selten auftauchen und zu denen es erstaunlich wenig Informationen und Hinweise gibt. Zu diesen Themen gehört die Implantologie im wachsenden Kiefer/im Kindesalter. Wir alle kennen die sich aus diesen Situationen ableitenden Fragen: Was soll ich tun, wenn der Frontzahn bei einem achtjährigen Kind nach einem Trauma verloren gegangen ist? Wie versorge ich ein sechsjähriges Kind mit einer ektodermalen Dysplasie und multiplen Zahnnichtanlagen? Ab wann darf oder soll ich implantieren? Muss das Implantat wieder entfernt werden?

Dr. Jan Tetsch hat sich seit Jahren mit diesem Thema beschäftigt und, was viel wichtiger ist, hat ein Konzept entwickelt, wie man in diesen Fällen sinnvoll entscheiden und handeln kann. 2016 ist er beim Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) in Hamburg mit dem Tagungsbestpreis für den besten wissenschaftlichen Vortrag aus der Praxis mit dem Thema „Die prospektive Implantation bei Kindern nach Frontzahnverlust“ ausgezeichnet worden. Ich kann Ihnen einen informativen, spannenden und für den Alltag hilfreichen Vortrag versprechen und freue mich schon auf Ihren Besuch.

Mittwoch, 15. November 2017, 15.00 – 17.15 Uhr

Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Münster
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde,
Großer Hörsaal, Ebene 05
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude W30
Anfahrtsadresse: Waldeyerstr. 30

Wissenschaftliche Leitung
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Johannes Kleinheinz, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, UKM

Anmeldung und Information
UKM Akademie GmbH
akademie(at)­ukmuenster(dot)­de
www.ukm‐akademie.de

Informationen zum Programm finden Sie PDF hier (670 KB).

<- Zurück zu: Veranstaltungen/CME
 
 
 
 
 
 
   
 

Bildversand ans UKM