Medizinischer Bildversand

Am Universitätsklinikum Münster steht Ihnen die Stabsstelle Telemedizin als zentraler Ansprechpartner für die Organisation und Koordination des telemedizinischen Datentransfers, welcher unter anderem den Austausch elektronischer Bilddaten umfasst, zur Verfügung.

Derzeit bestehen folgende Möglichkeiten, elektronische Bilddaten an das UKM zu versenden:

  • xPIPE: xPipe ist eine Entwicklung des Instituts für Klinische Radiologie des Universitätsklinikums Münster, die es ermöglicht, spontan und ohne Anmeldung an alle Kliniken des UKM radiologische Bilddaten (im DICOM-Format) zu versenden. Auch als Patient haben Sie die Möglichkeit, zur Vorbereitung Ihrer Behandlung Ihre Bilddaten – beispielsweise von einer CD – hier hochzuladen und an das UKM zu übermitteln. Weitere Informationen und direkten Zugang zu xPipe finden Sie hier.

  • Westdeutscher Teleradiologieverbund: Das Universitätsklinikum Münster ist Mitglied im Westdeutschen Teleradiologieverbund, sodass Sie als Teilnehmer über die Plattform des Verbundes Bilddaten mit dem UKM austauschen können.

  • Virtuelles Privates Netzwerk (VPN): Wenn Sie regelmäßig elektronische Bilddaten an das UKM versenden, besteht zudem die Möglichkeit auf Anfrage eine VPN-Verbindung einrichten zu lassen. Ob Ihre Klinik bereits via VPN an das UKM angebunden ist, erfahren Sie PDF hier (184 KB).

Grundsätzlich bitten wir darum, bei allen Datentransfers in jedem Fall telefonisch mit dem/der zuständigen Arzt/Ärztin am UKM Kontakt aufzunehmen.

 
 
 
 
 
 
   
 

Kontakt

Stabsstelle Telemedizin

Dr. med. Christian Juhra, MBA

Albert-Schweitzer-Campus 1
Gebäude W1
Anfahrt: Waldeyerstraße 1
48149 Münster

Durchwahl: +49 251 / 83 - 58222
Fax: +49 251 / 83 - 5 63 18

telemedizin(at)­ukmuenster(dot)­de

Informationen

Alle weiteren Informationen zum medizinischen Bildversand können Sie dem Flyer für ZuweiserInnen und interessierte PatientInnen entnehmen.

Hier finden Sie den Flyer.