Pressemeldungen Archiv 2015

04.05.15ukm

Neuer Anstrich für die Kinderkardiologie

Förderkreis Herzzentrum Münster e.V. spendet 20.000 Euro zur kindergerechten Gestaltung des Wartebereichs

Von links nach rechts: Dr. Axel Nissen (Vorsitzender des Förderkreises), Initiatorin Diana Weßling, Architektin Diana Danne, Stephan Triphaus (Geschäftsführer UKM Infrastruktur Management GmbH), Prof. Dr. Christian Jux und Malermeister Ingo Heitmann.

Der langgestreckte Flur der kinderkardiologischen Abteilung erstrahlt in neuem Licht: So flitzt ein Affe mit Stethoskop und Roller über den Prinzipalmarkt oder ein fröhlicher Oktopus jongliert übermütig Eistüten.

Diana Weßling initiierte mit einer Spende aus der Familie Dr. Erwin Weßling mit Geschwistern über rund 5.000 Euro das Projekt. Weitere großzügige Spender halfen dem Förderkreis Herzzentrum e.V. das Projekt finanziell voran zu bringen, u.a. Dipl. Kaufmann Klaus Korte oder auch der Coppenrath Verlag. Nicht zuletzt war es dem Einsatz der Münsteraner Architektin Diana Danne und Malermeister Ingo Heitmann zu verdanken.

„Unsere kleinen Patienten reagieren viel sensibler als Erwachsene“, weiß Prof. Dr. Christian Jux, Direktor der Pädiatrischen Kardiologie. „Es war mir daher sehr wichtig, einen kindgerecht gestalteten Wartebereich in der Klinik zu erhalten, da sich das sehr positiv auf die kleinen Patienten auswirken wird."

<- Zurück zu: Archiv 2015
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Leiterin Unternehmenskommunikation
Dagmar Mangels
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Pressesprecherin
Anja Wengenroth
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566 
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
Dr. Thomas Bauer
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de