Chronischer Pruritus: Volkskrankheit mit hoher Dunkelziffer

Chronischer Pruritus, also Juckreiz, der länger als 6 Wochen anhält, gilt als eine der häufigsten Erkrankungen weltweit. Juckreiz ist innerhalb der Dermatologie das häufigste Symptom, das bei den meisten Dermatosen und in jeder Altersgruppe auftritt.

Aber auch andere Grunderkrankungen wie Diabetes, Leber- oder Nierenerkrankungen oder psychiatrische Erkrankungen können mit Chronischem Pruritus einhergehen. Um diese Patienten adäquat behandeln zu können, ist die Juckreizambulanz der UKM-Hautklinik Teil des interdisziplinären Kompetenzzentrum Chronischer Pruritus (KCP).

Verschiedene Spezialisten aus unterschiedlichen Fachgebieten versorgen innerhalb des Zentrums gemeinsam Patienten mit umfassender diagnostischer und therapeutischer Kompetenz. Das bedeutet für uns als aller erstes, die Ursachen und Folgen des chronischen Pruritus zu erkennen und zu behandeln. Die Therapie des Symptoms ist ein weiterer wichtiger Baustein. Hierzu bieten wir modernste Therapien und Verfahren an.

Informieren Sie sich gerne auf den Seiten des Kompetenzzentrums Chronischer Pruritus.

 
 
 
 
 
 
   
 

Zentrumsleitung

Univ.-Prof. Dr. med. Sonja StänderUniv.-Prof. Dr. med. Dr. hc.
Sonja Ständer

Kontakt und Sprechzeiten

Terminvergabe des KCP
Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr

T: +49 (0)251 83-57470
juckreizambulanz(at)­ukmuenster(dot)­de

Reguläre Sprechzeiten
Mo - Do 08.00 - 16.00 Uhr

Rezeptanforderungen bitte postalisch mit Rückumschlag