Der Weg zum CI bei Erwachsenen

Eine Cochlea Implantat Versorgung ist grundsätzlich möglich, wenn mittels bester herkömmlicher schallverstärkender Hörgeräte kein ausreichendes Sprachverstehen mehr erzielt werden kann.

CI-Sprechstunde für Erwachsene

Die CI- Sprechstunde ist die erste Anlaufstelle für Patienten der HNO-Klinik Münster, welche von einseitiger oder beidseitiger Schwerhörigkeit oder Ertaubung betroffen sind.

In jedem einzelnen Fall müssen jedoch die Voraussetzungen für eine Cochlea Implantat Versorgung genau geprüft werden. Man spricht hier bei den Eignungsuntersuchungen von Anamnese, Audiologie, Bildgebung, Phoniatrie, Logopädie und Psychologie.

Bei diesen Untersuchungen wird der Zeitpunkt der Ertaubung sowie das Ausmaß und die Dauer der Hörminderung als auch deren Ursache festgestellt. Die Aussichten, mit dem CI gut hören und Sprache verstehen zu können, sind umso besser, je besser das Hören während des Spracherwerbs war und je kürzer die Dauer des schlechten Hörens war. Daher ist immer eine möglichst baldige Versorgung anzustreben.

Audiologische Diagnostik

Mit Hilfe zahlreicher Hörprüfungen (Audiologie) wird das Ausmaß der Hörstörung untersucht und in Zahlen und Diagrammen wiedergegeben. Informieren Sie sich zu unseren diagnostischen Möglichkeiten.

CI-Beratung

Wir haben Erfahrung mit sämtlichen CI-Systemen, die derzeit auf dem Markt sind. Unsere Fachleute beraten Sie und Ihre Angehörigen ausführlich. Mehr Informationen erhalten Sie hier. 

 
 
 
 
 
 
   
 

Terminvereinbarung

T 0251 83-56811
F 0251 83-56812
hno-ambulanz(at)­ukmuenster(dot)­de

Mo - Fr 8.00 - 14.00 Uhr

Sprechstunde: Mo 8.00 - 16.00 Uhr

Kostenübernahme

Für eine Cochlea Implantat Versorgung bei einseitiger Ertaubung bzw. Schwerhörigkeit muss vorher die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse beantragt werden. Im Rahmen der CI-Sprechstunde möchten wir Sie hierbei gerne unterstützen.