Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chirurgie will gelernt sein


Teil eines Universitätsklinikums zu sein bedeutet auch, die Studierenden engagiert, kompetent und mit modernen Lehrmethoden in das vielfältige und spannende Gebiet der Chirurgie einzuweisen. Eine praxisnahe Ausbildung ist uns dabei wichtig.

Lehrveranstaltungen

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. med. Thorsten Vowinkel
E-mail: vowinkt(at)­uni-muenster(dot)­de

PDF Vorlesungsplan Chirurgie WS 2013 (60 KB)

Ausbildungsmodule mit Beteiligung der Klinik für Allgemeine Chirurgie
Die chirurgische Lehrtätigkeit gliedert sich in verschiedene methodische Ansätze. Die frühere Hauptvorlesung ist im Rahmen der modularen Lehre in folgende Module integriert:

  • Modul Gastroenterologie, 24 h
  • Modul Atmung/Thoraxtrauma, 1 h
  • Modul Endokrinologie, 3 h

Die allgemeine chirurgische Krankheitslehre wird zu Beginn des ersten Moduls gelehrt. Im Rahmen des PoLiT-Kurses werden interdisziplinäre Vorlesungen und das Praktikum am Krankenbett durchgeführt.

Seminar der Chirurgie
Das Seminar der Chirurgie nutzt die Möglichkeiten eines virtuellen Krankenhauses  zur problemorientierten Erarbeitung von chirurgisch orientierten Krankheitsbildern. Jedes Seminar besteht aus zwei getrennten Terminen. Im Mittelpunkt des jeweils ersten Abschnittes steht die Erarbeitung rationeller Diagnosestrategien anhand vorgegebener Patienteninformationen. Im zweiten Teil werden diese Diagnosestrategien zusammengefasst und anhand der gestellten Diagnose sind Therapievorschläge zu erarbeiten.

Für die Durchführung des Seminars ist von jedem Studierenden vor bzw. zu Beginn eine Anmeldung mit den persönlichen Angaben sowie dem Kommentar „Universitätsklinikum Münster“ und e-mail erforderlich, um das Anmeldekennwort zu erhalten.

Skills-Lab
Das chirurgische Skills-Lab vermittelt in zwei Stufen im ersten und dritten klinischen Semester praktische Basisfertigkeiten für operative Fächer entsprechend des Lernzielkatalogs. Mehr Informationen finden Sie hier.

Blockpraktikum der Chirurgie
Das Blockpraktikum der Chirurgie ist als ein zweiwöchiges Stationspraktikum am Ende des 3. klinischen Semesters vorgesehen. Es kombiniert praktische Übungen und Leistungsnachweise. Der Lernzielkatalog orientiert sich an den Fähigkeiten und Fertigkeiten, die während des Skills-Labs vermittelt wurden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Praktisches Jahr – Chirurgisches Tertial
Während des Chirurgischen Tertials des Praktischen Jahres steht die Ausbildung am Patienten mit chirurgischen Krankheitsbildern im Mittelpunkt. Die Studierenden sollen die während des vorhergehenden Studiums erworbenen ärztlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowie Haltungen und Einstellungen vertiefen und erweitern. Sie sollen lernen, sie auf den einzelnen Krankheitsfall anzuwenden. (§ 3 Abs. 4 ÄAppO). Mehr Informationen finden Sie hier.

Simulationstraining laparoskopischer Basisfertigkeiten - Wahlpflichtkurs

Der Intensivkurs wendet sich an Medizinstudenten und externe niedergelassene Kollegen. An eigens angefertigetn Modellen üben die Kursteilnehmer laparoskopische Basistechniken. Mehr Informationen finden Sie hier.

Lernzielkatalog

für Doktoranden

Ansprechpartner:

Prof. Dr. med. Dipl. Ing. Hans-Ullrich Spiegel
spiegeh(at)­uni-muenster(dot)­de

Priv.-Doz. Dr. med. Sören Torge Mees
soerentorge.mees(at)­ukmuenster(dot)­de

Prof. Dr. med. Daniel Palmes
palmes(at)­uni-muenster(dot)­de

Priv.-Doz. Dr. med. Emile Rijcken
Emile.rijcken(at)­ukmuenster(dot)­de

Priv.-Doz. Dr. med. Heiner Wolters
wolterh(at)­uni-muenster(dot)­de

Sie möchten in der Chirurgie promovieren? Wir bieten eine Vielzahl von experimentellen und klinischen Doktorarbeiten an. Doktoranden werden in der Regel vom Arbeitsgruppenleiter betreut, welcher ebenfalls als Gutachter im Promotionsverfahren des Dekanats auftreten wird. Zusätzlich wird jeder Doktorand direkt von einem Mitarbeiter der Arbeitsgruppe betreut. Dieser begleitet den Doktoranden bei der Versuchsplanung und -durchführung und ist sein direkter Ansprechpartner. Beim monatlichen Arbeitsgruppentreffen können die Doktoranden über den Fortgang ihrer Projekte berichten. Doktoranden, die an tierexperimentellen Studien teilnehmen wollen, müssen zuvor den Tierversuchskurs des Tierschutzbeauftragten der medizinischen Fakultät absolvieren.

 
 
 
 
 
 
    
 

Sie wollen Chirurg werden?


Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier

chirurgische Lehre
Der Vorlesungssaal der Chirurgischen Klinik
Prof. Senninger während der Vorlesung
Chirurgische Basisfertigkeiten, trainiert am Modell