Klinik für angeborene (EMAH) und erworbene Herzfehler

Unsere besonderen Stärken

Mit seinem ganzheitlichen Therapieansatz, der die positive Langzeitprognose jedes einzelnen Patienten in den Vordergrund stellt, hat sich das Zentrum unter der Leitung des Kardiologen Univ.-Prof. Dr. med. Helmut Baumgartner zu einem überregional bedeutsamen Versorgungszentrum entwickelt.

Spezielle Expertise

Die für eine Herzoperation vorgesehenen Patienten werden in enger Zusammenarbeit mit der herzchirurgischen Abteilung des UKM versorgt. Diagnostik und Nachsorge der am Herzen operierten Patienten geschieht in der kardiologischen Ambulanz des EMAH-Zentrums. Für die weiteren speziellen Belange unserer Patienten stehen selbstverständlich auch alle anderen wichtigen Behandlungsverfahren, die das Universitätsklinikum bereitstellen kann, zur Verfügung. Namentlich die enge Anbindung an die Allgemeine Kardiologie, Rhythmologie und Angiologie (Department für Kardiologie und Angiologie) ermöglicht vollen Zugriff auf komplexe Therapien (beispielsweise Katheter-Ablation von Rhythmusstörungen), wobei durch die Kooperation der Zentren eine spezielle Expertise in der Behandlung von Patienten mit angeborenen und erworbenen Herzfehlern erworben werden konnte.

Diagnostik 

Katheterinterventionelle Eingriffe

Manche strukturellen Erkrankungen des Herzens, ob angeboren oder erworben, machen  katheterinterventionelle Eingriffe erforderlich. Dabei haben sich in den letzten Jahren viele positive Neuerungen entwickelt, die wir bei den Patienten - zum Teil als Ersatz, zum Teil in Ergänzung zu operativen Eingriffen - anbieten können. Die meisten minimal-invasiven Eingriffe werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Patient verspürt keine Schmerzen und kann in der Regel nach kurzer Nachbehandlungszeit wieder entlassen werden. Nach erfolgtem Eingriff sind oftmals im Intervall Kontroll-Untersuchungen sinnvoll, die entweder im EMAH-Zentrum oder bei den zuweisenden Ärzten durchgeführt werden.
Im EMAH-Zentrum werden folgende Herzerkrankungen katheterinterventionell behandelt:

 
 
 
 
 
 
   
 
Untersuchung durch den Herzspezialisten
Umfangreiche diagnostische Betreuung
Teamarbeit im Katheterlabor