Klinik für angeborene (EMAH) und erworbene Herzfehler

Spezialisierte Weiterbildung

Anliegen des EMAH-Zentrums ist neben einer optimalen Patientenversorgung auch die spezialisierte Weiterbildung von Ärzten in der Versorgung von erwachsenen Patienten mit angeborenen Herzfehlern. 

EMAH-Kurs von A-Z am 13.11.-14.11.2015

In Zusammenarbeit mit der DGK und dem BNK fand neuerlich der umfassende EMAH-Kurs in Münster statt. Der im Vorfeld geäußerte Bedarf eines Kurses, der von den einfachen bis hin zu den komplexen angeborenen Herz- und Gefäßmißbildungen alle wichtigen Erkrankungen darstellt, hat sich in der Teilnehmerzahl bestätigt. Mit 70 Zuhörern aus dem ganzen Bundesgebiet konnten in komprimierter Form alle wichtigen Themen besprochen und diskutiert werden. Das Programm ist PDF hier (244 KB) erhältlich. Die Vortrags-Folien werden für die Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

Link zu den Vortragsfolien

EMAH Kurs Clinical Practice 2014

Der jährliche EMAH-Kurs fand vom 28.11.-29.11. in einem anderen Format statt: Die bewährten Redner der vorangegangenen Kurse haben spannende Fälle aus dem Klinik-Alltag zusammengestellt und zur interaktiven Darstellung gebracht. Außerdem hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Patienten in die Diskussion mit einzubringen.

EMAH Kurs von A-Z am 6.-7.12.2013

Nach den erfolgreichen Kursen der letzten Jahre ist es wiederrum gelungen, für den EMAH Kurs 2013 die bekannten, herausragenden Referenten zu gewinnen. Zudem hat neben den namhaften Kollegen aus anderen überregionalen Zentren auch Herr Univ. Prof. Jux - Direktor der hiesigen Kinderkardiologie - mit seinen Vorträgen die Veranstaltung unterstützt. 

EMAH-Kurs von A-Z am 23.-24.11.2012 in Münster

In Zusammenarbeit mit der Weiter- und Fortbildungsakademie der DGK konnten zwei erfolgreiche Grundkurse im Dezember 2009 und 2010 und der zweitägige Aufbaukurs in 2011 und 2012 angeboten werden.

Stipendium der Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt das EMAH-Zentrum im Rahmen des Förderprogramms „Leben mit Krankheit“. Die Stiftung finanziert in Münster ein 18-monatiges Stipendium für einen Kardiologen, das den Erwerb einer Zusatz-Qualifikation im Bereich EMAH ermöglicht. Das Stipendium lehnt sich in seinem Curriculum an die Empfehlungen der Fachgesellschaften an. Ziel des Projektes ist es, die Versorgungsqualität und Forschung in dem recht jungen medizinischen Zweig „Erwachsene mit angeborenem Herzfehler“ zu verbessern und mittelfristig  eine flächendeckende Versorgung von EMAH-Patienten in Deutschland zu initiieren.