Gebündeltes Expertenwissen

Fachwissen und spezielle Kenntnisse sind unerlässlich für die medizinische Forschung und damit für die Verbesserung und kontinuierliche Entwicklung von Behandlungsmethoden. Aus diesem Grund unterhält das Universitätsklinikum Münster spezifische Kooperationen mit anderen Gesundheitseinrichtungen aus der Region. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten gemeinsam an der Gewinnung neuer Erkenntnisse und an der Optimierung bestehender Therapien. Zurzeit bestehen mit dem Universitätsklinikum Münster vier solcher Kooperationen.

Epidemiologisches Krebsregister NRW

Das Epidemiologische Krebsregister NRW gGmbH – entwachsen aus dem Gesetz über Krebsregister des Bundes, das die Länder zum Aufbau entsprechender Einrichtungen verpflichtet – erfasst, speichert und interpretiert Informationen zu Krebserkrankungen und an Krebs erkrankten Personen. Es bildet neben der amtlichen Todesursachenstatistik die einzige Datenbasis zur Häufigkeit und Verbreitung von Krebserkrankungen in der Bevölkerung. Das Krebsregister Nordrhein-Westfalen schafft bessere Grundlagen für die Suche nach den Ursachen von Krebserkrankungen, für die Planung von Versorgungseinrichtungen und für die Bewertung von Krebsfrüherkennungen. Somit stellt es eine kontinuierliche Beobachtung des Krebsgeschehens.

Zur Erfüllung seiner Aufgaben benötigt ein epidemiologisches Krebsregister Daten zu möglichst jeder Krebserkrankung, die in seiner Einzugsregion auftritt. Hierzu gehören Informationen über Alter und Geschlecht der erkrankten Person sowie genaue Angaben zu Art und Ausdehnung der Erkrankung. Seit dem 1. Juli 2005 müssen die nordrhein-westfälischen Ärzte und Zahnärzte alle Neuerkrankungen an Krebs dem Krebsregister NRW mitteilen. Aus Gründen des Datenschutzes werden Namen, Vornamen und der Tag des Geburtsdatums der betroffenen Patientinnen und Patienten nur in verschlüsselter Form an das Krebsregister weitergeleitet und dort gespeichert. www.krebsregister.nrw.de/

Fachklinik Hornheide

Die Fachklinik Hornheide ist auf die Behandlung von Tumorerkrankungen spezialisiert und kooperiert eng mit der Hautklinik des Universitätsklinikums Münster. Sie ist ein interdisziplinäres und überregionales Zentrum für die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Körperoberfläche, insbesondere deren gut- und bösartigen Tumoren – Maligne Melanome, Basaliome und Plattenepithelkarzinome. Dies betrifft vor allem die Kopf-Hals-Region und die Mundhöhle sowie die internistisch-onkologische Tumortherapie und Diagnostik. Über die Behandlung von Krebserkrankungen hinaus ist die Fachklinik Hornheide tätig auf dem Gebiet der Wiederherstellungschirurgie inklusive der Behandlung von Unfallfolgen sowie von chronischentzündlichen Hautkrankheiten. Rund 55.000 Behandlungen werden pro Jahr stationär oder ambulant durchgeführt. www.fachklinik-hornheide.de/

Tumorzentrum Münsterland

Das Tumorzentrum Münsterland – zuständig für die Stadt Münster und große Teile des Regierungsbezirks Münster – fördert auf dem Gebiet der Krebsbehandlung die Zusammenarbeit der Ärztinnen und Ärzte in Kliniken und Praxen sowie von Einrichtungen und Vereinigungen, die auf dem Gebiet der Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge tätig sind. Insbesondere der Austausch zwischen der Ärzteschaft der Krankenhäuser und den niedergelassenen Medizinerinnen und Medizinern spielt eine große Rolle, um eine dem Stand der medizinischen Wissenschaft entsprechende, sachkundige Behandlung von Krebskranken – unabhängig vom Wohnort – sicherzustellen. Darüber hinaus trägt der Verein Sorge für entsprechende Fortbildungsangebote für Ärztinnen und Ärzte sowie für eine breite Informationsvermittlung an die Öffentlichkeit. www.tumorzentrum-muensterland.de/

 
 
 
 
 
 
    
 
Vernetzung

Das Universitätsklinikum Münster steht für eine enge Vernetzung von wissenschaftlichen Einrichtungen in der Medizin. Es fördert den Austausch untereinander mit dem Ziel, neue Behandlungsmethoden zu entwickeln.

Praxisbezug

Die Ergebnisse aus den Kooperationen des Universitätsklinikums Münster finden schnellstmöglich Anwendung in der Praxis. Die breite Aufstellung der beteiligten Partner fördert eine gezielte Umsetzung.

Ausbildung

Das Universitätsklinikum unterhält eigene Schulen und Weiterbildungsstätten in unterschiedlichen medizinischen Bereichen. Dazu kommen die Angebote als klassischer Ausbildungsbetrieb.