Brücke zwischen Theorie und Praxis

Das Universitätsklinikum Münster als Maximalversorger ist eng verzahnt mit der Forschung und Lehre an der Westfälischen-Wilhelms-Universität (WWU) Münster, insbesondere mit der Medizinischen Fakultät - und das bedeutet eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis, eine gezielte Umsetzung neuer Erkenntnisse sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.  Die WWU zählt rund 37.000 Studierende, bietet über 130 Studiengänge in 15 Fachbereichen an und ist damit eine der größten Hochschulen Deutschlands. Dabei ist die Medizinische Fakultät eine der führenden Einrichtungen in der Ausbildung des medizinischen Nachwuchses, wie Studien und Rankings regelmäßig belegen.

Link zur Medizinischen Fakultät

 
 
 
 
 
 
    
 
Studienbedingungen

In der Humanmedizin sowie der Zahnmedizin bietet die Medizinische Fakultät optimale Studienbedingungen. Ein Beispiel für exzellente Lehre ist das Studienhospital - innerhalb Europas das erste seiner Art.

Schwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät sind Entzündung und Transplantation, Herz- und Gefäßmedizin, Tumormedizin, Neuromedizin, Regenerative Medizin und Reproduktionsmedizin.

Kooperationen

Das Universitätsklinikum und die WWU arbeiten eng mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen, um Forschung und Lehre sowie Behandlungen und Therapien qualitativ weiterzuentwickeln.