Klinik für Hautkrankheiten

Forschung


Klinische und experimentelle Forschung hat an unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Mit zahlreichen klinischen Studien, die zum Teil unter Leitung unserer Klinik durchgeführt werden, ermöglichen wir unseren Patienten den Zugriff auf noch nicht allgemein zugängliche Therapieverfahren. Gebündelt werden diese Forschungsaktivitäten in der Zentralen Studienkoordination für innovative Dermatologie (ZiD).

Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft

Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Luger

Die Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft (LBG) ist eine private Trägerorganisation für Forschungseinrichtungen in Österreich und gehört zu den weltweit führenden Insitutsnetzwerken. Seit einer umfassenden Organisationsreform 2002 werden Ludwig Boltzmann Institute (LBI) aufgrund von Ausschreibungen und mit internationalem Begutachtungsverfahren eingerichtet. Die Universitätshautklinik ist Teil des Netzwerkes. Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Neurogene Entzündung: Bedeutung von Neurohormonen
  • Rolle von Neuropeptiden im Rahmen von entzündlichen Hauterkrankungen
  • Neurogene Mechanismen von Toleranzinduktionen
  • Gezielter Einsatz von Neuropeptiden bei entzündlichen Hautkrankheiten

Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut

Leitung: Prof. Dr. Karin Loser

Im Bereich Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut wird Grundlagenforschung durchgeführt mit dem Ziel, zelluläre und molekulare Mechanismen aufzudecken, die bei der Entstehung sowie Progression von Hautkrankheiten eine Rolle spielen. Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Entstehung, Funktion und Expansion von regulatorischen T-Zellen bei  Hautentzündungen sowie kutanen Autoimmunerkrankungen
  • Steuerung anti-mikrobieller Immunantworten bei viralen und bakteriellen Infektionen der Haut
  • Verbindung von angeborener Immunität und Autoimmunität
  • Rolle von Neuropeptiden bei der Regulation des Immunsystem
  • Entstehung von Hautkrebs und Regulation anti-tumoraler Immunität
  • Progression und Metastasierung des Malignen Melanoms – Bedeutung von Tumor-Stammzellen und Gefäßveränderungen

Arbeitsgruppen des Ludwig-Boltzmann-Institutes / Wissenschaftliche Arbeitsgruppen

Allergologie
Prof. Dr. med. R. Brehler

Angeborene Immunantwort bei Infektion, Entzündung und Tumoren
PD Dr. med. Dr. rer. nat. Jan Ehrchen 
Univ.-Prof. Dr. med. Cord Sunderkötter

Dermatohistologie
Prof. Dr. med. Dieter Metze

5-dimensionale Intravitaltomographie humaner Haut
Leiter: Prof. Dr. med. Stefan Schneider

Klinik, Genetik und Biologie von Ichthyosen und verwandten Verhornungsstörungen
PD Dr. med. Vinzenz Oji

Kutane vaskuläre Biologie
Prof. Dr. med. Tobias Görge

Melanomimmunologie und Melanombiologie
Dr. med. Carsten Weishaupt

Labor für Haarforschung und Regenerative Medizin
Dr. rer. nat. Marta Bertolini

Neuroendokrinologie der Haut
Leitung : Prof. Dr. med. Markus Böhm

Pruitusmechanismen und Neurodermatologie
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Sonja Ständer

Regulation kutaner Immunantworten
Prof. Dr. rer. nat. Karin Loser

 
 
 
 
 
 
   
 
Forschung in der Dermatologie

Promotionen

Medizinische Doktorarbeiten für Human- und Zahnmediziner werden an der Hautklinik des UKM regelmäßig vergeben. Mehr Informationen für Promovenden finden Sie hier.