Medizinische Klinik A

Pneumologie

Patienten mit Lungenerkrankungen werden im Schwerpunkt Pneumologie der Medizinischen Klinik A betreut. Unser Leistungsspektrum umfasst alle Stadien und alle Bereiche von gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Lungengewebes, der Bronchien (Atemwege), des Mediastinums (Mittelfell), der Pleura (Rippenfell), des Diaphragmas (Zwerchfell) und der Lungenzirkulation. Wir bieten Ihnen umfassende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten, und auch die interdisziplinäre Betreuung hat einen hohen Stellenwert in unserem Klinikum. Gerne informieren wir Sie auch über Vorbeugung und Früherkennung von Lungenerkrankungen.

Lungenerkrankungen nehmen nicht nur weltweit sondern auch in Deutschland kontinuierlich zu. An Asthma bronchiale leiden ca. 6% der Erwachsenen und ca. 10% der Kinder in Deutschland. Von einer chronisch obstruktiven Bronchitis (COPD) sind ca. 10% der Erwachsenen über 40 Jahre betroffen. Die COPD betrifft in zunehmendem Maße auch Nichtraucher und ist einer der gesicherten Risikofaktoren für das Auftreten von Lungenkrebs  PDF pdf (3.2 MB). In Deutschland ist das Lungenkarzinom mit jährlich über 40 000 Sterbefällen die vierthäufigste Todesursache und die häufigste Krebstodesursache, Tendenz steigend. Vertiefende Informationen über diese und weitere häufige Lungenerkrankungen wie Lungenfibrose, Lungenhochdruck (Pulmonale Hypertonie) und andere finden Sie unter der Rubrik „Informationen über Lungenerkrankungen".

Bei sehr weit fortgeschrittenen gutartigen Lungenerkrankungen mit nur noch begrenzter Lebenserwartung kann eine Lungentransplantation ein sinnvolles Therapieverfahren sein. Die Lungentransplantation ist ein etabliertes Behandlungsverfahren und kommt vor allem für Patienten mit Lungenfibrose, Mukoviszidose (Cystische Fibrose), Pulmonaler Hypertonie und Chronisch Obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) im Endstadium in Frage. Am Universitätsklinikum Münster, einem Zentrum für Organtransplantationen, werden Lungentransplantationen in der Abteilung für Thoraxchirurgie (Leiter PD Dr. K. Wiebe) durchgeführt. Die Betreuung der Patienten erfolgt gemeinsam mit den Kollegen der Thoraxchirurgie. Im Schwerpunkt Pneumologie der Medizinischen Klinik A erfolgt die Auswahl und Vorbereitung geeigneter Patienten und die Nachsorge im Anschluss an die Transplantation. Weitere allgemeine Informationen zum Thema Transplantation finden Sie bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation.

Unser Ziel ist es, allen Lungenerkrankten die bestmögliche medizinische Versorgung anzubieten. Eine unverzichtbare Grundlage für den medizinischen Fortschritt ist dabei die Durchführung von klinischen Studien. Diese Studien basieren stets auf den gesetzlichen Vorgaben und sind von der zuständigen Ethikkommission geprüft und genehmigt. Einen Überblick über innovative Therapiekonzepte zur Behandlung von gutartigen und bösartigen Lungenerkrankungen, die wir Ihnen derzeit im Rahmen einer klinischen Studie anbieten können, finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 
   
 

Kontakt zur Pneumologie

Zentralklinikum Ebene 05 Ost

Zentrale Auskunft und Anmeldung:
Tel. 0251 83-47610
Fax 0251 83-47680

lungenzentrum(at)­ukmuenster(dot)­de

Sprechstunde Univ.-Prof. Wiewrodt
Anmeldung über Frau M. Wortmann (Sekretariat Univ.-Prof. Wiewrodt)
Tel. 0251 83-44803
Fax 0251 83-44804
michaela.wortmann(at)­ukmuenster(dot)­de

Spezialambulanzen Herr PD Dr. med. Michael Mohr:
1) Leitung interventionelle Pneumologie
2) Sprechstunde für Immunschwäche und Lungenbeteiligung
3) Sprechstunde für Pulmonal Arterielle Hypertonie
Tel.: 0251 83-47610
Fax: 0251 83-47680
Ambulanzdrmohr(at)­ukmuenster(dot)­de
Di-Fr 8.00 - 13.00 Uhr

Spezialambulanzen Herr PD Dr. med. Lars Henning Schmidt:
1) Sprechstunde für thorakale Onkologie
2) Sprechstunde für die Evaluation vor und Verlaufskontrolle nach Lungentransplantation
3) Sprechstunde für interstitielle und seltene Lungenerkrankungen
Tel.: 0251 83-47610
Fax: 0251 83-47680
larshenning.schmidt(at)­ukmuenster(dot)­de
Mo-Do 8.00 - 13.00 Uhr

Aktuelle Veranstaltungen