Aktuelles

Bessere Standards in der Krebsmedizin: Armenische Ärzte hospitieren am UKM

Bundesgesundheitsministerium fördert Projekt mit rund 50.000 Euro / Implementierung der hiesigen Standards zur Tumorbehandlung ist das Ziel /Aufbau von telemedizinischen Konferenzen

 

Link zur Pressemitteilung

UKM Auszeichnung "Paper of the Month" September 2017

Dr. Marcel Trautmann und Koautoren aus dem Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie

 

"FUS–DDIT3 Fusion Protein-Driven IGF-IR Signaling is a Therapeutic Target in Myxoid Liposarcoma"

Trautmann M, Menzel J, Bertling C, Cyra M, Isfort I, Steinestel K, Elges S, Grünewald I, Altvater B, Rössig C, Fröhling S, Hafner S, Simmet T, Åman P, Wardelmann E, Huss S and Hartmann W

Clinical Cancer Research 23.20 (2017): 6227-6238.
DOI: 10.1158/1078-0432.CCR-17-0130

 

PDF PulsSchlag (Ausgabe 05/2017) (388 KB)

Philosophie hinter der Auszeichnung
Video (Univ.-Prof. Dr. med. Mathias Herrmann, Dekan)
Paper of the Month: Übersicht der Gewinner

GDI - Cancer Research Lab

Wissenschaftliche Auszeichnungen auf der 101. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e. V.

PD Dr. Dr. Konrad Steinestel (Forschungspreis)

>Die focal adhesion kinase (FAK) als zentrales Regulatorprotein der Zelladhäsion und -migration beim Ewing-Sarkom<

 

Ilka Isfort (Posterpreis)

>Die Hippo Signalwegs-Effektoren YAP und TAZ sind onkogene Treiber in Synovialsarkomen<

 

(22. bis 24. Juni 2017, Erlangen)

Link zur Veranstaltung / GDI - Cancer Research Lab

2. Münsteraner Workshop für GIST und Sarkome

Mittwoch, 17. Mai 2017, 15.30 Uhr - 19.00 Uhr

UKM, Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie

 

Ankündigung auf der Homepage des Zentrums für Krebsmedizin (CCCM) und PDF Flyer (395 KB)

Prof. Dr. med. Eva Wardelmann neue Präsidentin der Internationalen Akademie für Pathologie

Auf dem Symposium der Deutschen Division der Internationalen Akademie für Pathologie (IAP) wurde Prof. Eva Wardelmann zur Präsidentin ernannt. In der über 50-jährigen Geschichte der Deutschen Abteilung der IAP ist sie die zweite Frau, die dieses Amt bekleidet.


Link zur Pressemitteilung

Prof. Matthias Fischer erhält den Domagk-Preis der Universität Münster

Erfolgreich im Kampf gegen Krebs bei Kindern: Prof. Matthias Fischer von der Kölner Unikinderklinik erhält den Gerhard-Domagk-Preis 2016


Link zur Pressemitteilung

Besser unterscheiden durch Farbgebung – „Vectra®“ erleichtert Zelltypisierung in der medizinischen Forschung

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert ein Multispektral-Imaging-System am Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie. Das Bildgebungsgerät wird von acht Kliniken und Instituten gemeinsam genutzt.

 

Link zur Pressemitteilung

Wahlfach "Tumorbiologie und Molekulare Pathologie"

im SS17 für Studierende der Humanmedizin und der Naturwissenschaften.

 

Link zur Veranstaltung

Wissenschaftler des GDI veröffentlichen "Application Note" zur klinischen Anwendung von Next Generation Sequencing

Die PDF Veröffentlichung (436 KB) von Dr. Marcel Trautmann, Prof. Dr. Wolfgang Hartmann und Prof. Dr. Eva Wardelmann beschreibt die hohe interne Validität und Reproduzierbarkeit des neuerdings am Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie implementierten Verfahrens.

 

Link

Die nächste Generation der molekularpathologischen Diagnostik

Das "Next Generation Sequencing" ermöglicht es den Experten des Gerhard-Domagk-Instituts für Pathologie, bösartige Veränderungen von Zellen schneller und genauer zu erkennen.

 

Artikel im Magazin Spektrum (CCCM Aktuell)

Förderung für Sarkom-Forschungsverbund unter Koordination des GDI

Der Verein „Förderung Krebsforschung NRW e.V.“ unterstützt den Aufbau eines NRW-weiten Sarkom-Netzwerks ausgehend vom Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie der Universität Münster mit 100.000 Euro. Der Start ist für März 2016 geplant.

 

Link zur Pressemitteilung der Fakultät

Förderung Krebsforschung NRW e.V.

Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie beteiligt sich an internationalem Forschungsprojekt

Ziel des EU-geförderten HYPMED-Projekts, bei dem Wissenschaftler des Instituts mit Forschern aus Frankreich, Österreich und den Niederlanden zusammenarbeiten, ist die Verbesserung der Diagnostik und des Ansprechens auf personalisierte Therapien bei Brustkrebspatientinnen.

Mehr Informationen:

PDF Pressemitteilung  (211 KB)

Thomas Grünewald erhält Gerhard-Domagk-Preis 2015

Für seine Forschungen zum Ewing-Sarkom wurde der in München tätige Mediziner Dr. Thomas Grünewald mit dem Gerhard-Domagk-Preis ausgezeichnet.

 

Link zur Pressemitteilung der Fakultät

Wissenschaftliche Auszeichnung auf der 99. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e. V.

Dr. Marcel Trautmann (Posterpreis)

>Differential markers in the diagnosis of solitary fibrous tumors: A study of 454 soft tissue tumors<

 

28. bis 31. Mai 2015, Frankfurt/Main

Link zur Veranstaltung / GDI - Cancer Research Lab

Wichtiger Hinweis für Einsendungen für die Molekularpathologie!

Für die Berechnung einer Analyse der Mikrosatelliteninstabilität bei Verdacht auf HNPCC (Hereditäres non-polypöses kolorektales Karzinom) gemäß der Gebührenordnung EBM (Einheitlicher Bewertungsmaßstab) der gesetzlichen Krankenversicherung muss mindestens eines der revidierten PDF Bethesda-Kriterien (28 KB)erfüllt sein.

Wir bitten um Berücksichtigung!

Wichtiger Hinweis für Einsendungen für die Molekularpathologie!

Für die Erbringung der angeforderten Molekularpathologischen Leistungen im gewohnten Umfang ist neuerdings zusätzlich zum Überweisungsschein (Muster 06) ein Laborüberweisungsschein (Muster 10) an die Pathologie erforderlich.

Wir bitten um Berücksichtigung!

"Tag des offenen Denkmals" im Institut für Pathologie

Pressemitteilung der Medizinischen Fakultät der WWU Münster zum "Tag des offenen Denkmals" am Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie:

Link

Prof. Dr. med. Eva Wardelmann neue Direktorin des Gerhard-Domagk-Instituts für Pathologie

Ein Portrait in der Unizeitung "wissen/leben" vom 06. November 2013:

Link