UKM Prostatazentrum

Broschüren und Flyer

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit unsere Broschüren und Informationsblätter als pdf-Datei zu erhalten. Klicken Sie zum Herunterladen mit der linken Maustaste auf das Bild der entsprechenden Broschüre.

PDF Infoabend am 23. Februar 2018 (155 KB)

Wissenswertes über die Prostata: Informationen und Hilfen für Betroffene und Interessierte Freitag, 23. Februar 20184, 17 Uhr, Aula im Schloss Münster, Schlossplatz 2

PSA-Test - Ja oder Nein?
Ein PDF Informationsblatt (310 KB) für Männer, die die Durchführung eines PSA-Tests in Erwägung ziehen.
Der PSA-Test ist ein Bluttest, mit dessen Hilfe die Höhe des PSA (Prostataspezifisches Antigen) im Blut bestimmt werden kann. PSA ist ein Eiweißstoff, der nur im Prostatagewebe vorkommt und nur in ganz geringen Mengen im Blut nachweisbar ist. Ein erhöhter PSA-Wert kann einen frühzeitigen Hinweis auf ein Prostatakarzinom geben. Jedoch auch gutartige Erkrankungen (z.B. Prostatavergrößerungen, Prostataentzündungen) können mit einem erhöhten PSA-Wert einhergehen.

Prostatabiopsie
Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt rät Ihnen zur Durchführung einer Prostatabiopsie (Gewebeprobenentnahme aus der Prostata). Unter Berücksichtigung der bisherigen Untersuchungsergebnisse (Abtasten der Prostata vom Enddarm aus, Ultraschalluntersuchung und PSA-Wert) soll im Vorfeld möglichst genau abgeschätzt werden, ob die Durchführung der Prostatabiopsie zum gegenwärtigen Zeitpunkt bei Ihnen erforderlich ist.

Aktive Überwachung
Ein Informationsblatt für Männer mit einem neu diagnostizierten, organbegrenzten Prostatakarzinom.

[NEU! Prostatakrebs Gleason Score]
Mit Hilfe des Gleason Scores wird die Aggressivität eines Prostatakrebses in Zahlen ausgedrückt. Je höher die angegebene Zahl ist, umso aggressiver kann sich der Krebs verhalten.

Prostatektomie - Die Radikaloperation der Prostata beim Prostatakarzinom
Bei Ihnen wurde ein Prostatakarzinom diagnostiziert. Durch die operative Entfernung der Prostata ist eine vollständige Heilung möglich. Dieser Leitfaden soll Sie über Ihre Erkrankung und die möglichen Therapieverfahren informieren. Des Weiteren soll er als Merkblatt für die Zeit nach der Operation dienen und Ihnen bereits vor dem Eingriff helfen, sich auf die veränderte Situation einzustellen. Er dient als Ergänzung - nicht als Ersatz - für das Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt.

Радикальная операция простаты при карциноме простаты

[NEU! In russischer Sprache] Prostatektomie - Die Radikaloperation der Prostata beim Prostatakarzinom. Informationen entnehmen Sie bitte der angefügten PDF pdf-Datei (6.6 MB).

Das Prostatazentrum am UKM
Mit diesem Informationsblatt möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über das Leistungsspektrum unseres interdisziplinären Prostatazentrums verschaffen. Wir, die Ärzte und Mitarbeiter des Prostatazentrums am UKM erarbeiten im engen Austausch zwischen Betroffenem, Hausarzt, Urologen und Klinik eine persönliche, interdisziplinäre, „maßgeschneiderte“ Behandlung unter Berücksichtigung moderner Therapietechniken – damit Sie die besten Chancen im Hinblick auf Behandlungsergebnis und Lebensqualität erhalten!

Neu: Psychoonkologische und psychosoziale Betreuung -

Ein Informationsblatt für Männer mit Prostatakarzinom

Schwerpunktbericht 1: Prostatakrebs
Ergebnisse aus dem Regierungsbezirk Münster 1992-2003 unter Mitwirkung des Prostatazentrums am Universitätsklinikum Münster.

Aktiv leben, Kraft gewinnen
Körperlich aktiv nach Prostatakrebs

Broschüre  „Bestrahlung der Prostata“ in Arbeit.

 
 
 
 
 
 
   
 

PSMA-Therapie bei Prostatakrebs

Informationen zur PSMA-Therapie erhalten Sie auf der Hopage Seite unseres interdiziplinären Kooperationspartners Nuklearmedizin.

Bester Ratgeber ist Ihr Arzt

Uns ist bewusst, dass trotz der großen Vielfalt an Informationsmaterialien auf dem Büchermarkt und dem Internet für den Einzelnen von Ihnen Fragen offen bleiben. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass die Erkrankung bei jedem Betroffenen in sehr unterschiedlicher Ausprägung vorliegen kann und auch einen individuell verschiedenen Verlauf nehmen kann.

Setzen Sie daher Ihre gewonnen Informationen aus Fachliteratur zum Thema als Vorbereitung für ein Gespräch mit dem Arzt Ihres Vertrauens ein. Ersetzen kann die Lektüre von Fachliteratur das Gespräch mit Ihrem Arzt/Urologen nicht!

Weitere Literaturempfehlungen finden Sie unter:
Informationen und Publikationen zum Thema Prostatakrebs