Foto UKM-Kliniktürme

Erkennen, verstehen, heilen

Die enge Verbindung von Krankenversorgung und Forschung ermöglicht es dem Universitätsklinikum Münster, seinen Patientinnen und Patienten eine Behandlung auf höchstem medizinischem Niveau zu bieten. Neue diagnostische Methoden und Therapien kommen be uns sehr früh zum Einsatz und werden teilweise am UKM selbst entwickelt.

Krankenversorgung und Forschung

Unsere besonderen Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Krebserkrankungen
  • Entzündungs- und Transplantationsmedizin
  • Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Psychosoziale Medizin (Psychiatrie/Psychosomatik)
  • Eltern-, Kind- und Jugendmedizin (inkl. Schwerpunkt seltene Erkrankungen)
  • Prä-/Perinatalmedizin und Kinderwunschzentrum
  • Muskuloskelettale Medizin (Unfallchirurgie/Orthopädie)

Diese spiegeln sich auch in den vier Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät wider:

  • Entzündung und Infektion
  • Vaskuläres System
  • Neurale Systeme
  • Zelldifferenzierung, Regeneration und Neoplasie

Das Forschungsprofil wird ergänzt durch das Exzellenzcluster „Cells in Motion“ (CiM) und die dort verankerte Bildgebung.

 
 
 
 
 
 
   
 
Wettbewerb

Durch den kontinuierlichen Ausbau ihrer Schwerpunkte sieht sich die Medizinische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für den Wettbewerb mit anderen Hochschulen gut gerüstet.

Spitzenplätze

In den vergangenen Jahren hat die Medizinische Fakultät bei der Einwerbung von Drittmitteln, den Publikationsleistungen und der Bewertung der Lehre jeweils einen Spitzenplatz in NRW belegt.

Ausbildungsstätte

Die Medizinische Fakultät der Universität Münster ist neben ihren zahlreichen Forschungsleistungen zugleich eine der größten und renommiertesten Ausbildungsstätten für Ärztinnen und Ärzte.